Youthinkgreen-AG organisiert Infotag in der Aula - Auftakt zum neuen Jahresmotto "Respekt"
MGB-Schülerinnen und Lehrer nehmen gemeinsam am Globalen Klimastreik teil

Die "Youthinkgreen"-Mitglieder im Gespräch mit Matthias von Fridays for Future in Essen.
2Bilder
  • Die "Youthinkgreen"-Mitglieder im Gespräch mit Matthias von Fridays for Future in Essen.
  • Foto: cHER
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

"Es geht nicht um Greta Thunberg bei Fridays for Future, es geht darum, dass wir die Klimakatastrophe verhindern", Matthias nimmt kein Blatt vor den Mund. Er gehört zum "Fridays for Future"-Orgateam in Essen. Der 26-Jährige sitzt entspannt im Schneidersitz auf der Bühne der MGB-Aula. Und die ist an diesem Vormittag gut gefüllt.

von Christa Herlinger

Die "Youthinkgreen"-Klimabotschafterinnen der Schule hatten die Informationsveranstaltung für die Jahrgangsstufen 9 bis 12 organisiert. Mit Unterstützung einiger Lehrer. Zwei Stunden lang drehte sich in der Aula alles um die Klimakrise und die Auswirkungen für unseren Planeten. Es war kein leichter Stoff, den die Schülerinnen in Wort und Film präsentiert bekamen.

"Dieses Problem können Menschen dann nicht mehr lösen"

"Das was kommt, ist ein Menschen gemachtes Problem. Allerdings zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit ein Problem, das Menschen nicht mehr lösen können", so der Fridys for Future-Vertreter. Es müsse jetzt etwas passieren. "Und die klimafreundlichen Technologien sind schon da, wir müssen sie gar nicht mehr erfinden."
Regenerative Energien statt Kohleverstromung, mehr Bewegung, weniger Fleischkonsum. "Es könnte so einfach sein", berichtet der 26-Jährige. Er ist voll drin im Thema, arbeitet aktiv im Essener Orga-Team der Bewegung mit. Im Frühjahr war er auf Einladung einer Freundin erstmals bei einer Klimaschutz-Demo mit dabei. "Ich habe erst einmal nur geschaut, heute bin ich der, der das Megaphon in der Hand hat." Dass es ihm möglichst viele nachtun, ist ihm ein großes Anliegen. Die Einladung von Matthias und seinen Mitstreitern für die Teilnahme am weltweiten Klimaaktionstag am Freitag, 29. November, steht.

Gemeinsam geht es zur Klimademo auf dem Viehofer Platz

Und es werden nicht wenige MGB-Schülerinnen sein, die an diesem Freitag bei der Essener Veranstaltung auf dem Viehofer Platz mit dabei sind. Um 10.40 Uhr geht es los in Borbeck, gemeinsam werden sich Schülerinnen und Lehrer auf den Weg machen. Zuvor gibt es in der Schule die Auftaktveranstaltung rund um das aktuelle Schuljahresmotto #respect. 
"Da passt das Klimaengagment prima mit hinein", finden Mieke Weinrich, Martina Brick, Ricarda Gündisch, Mareike Lüpttmann und Michael Saxl. "Denn Respekt erfordert auch der Umgang mit unserer Umwelt." Die fünf MGB-Pädagogen unterstützen die Klimabotschafterinnen der "You think green"-AG. Damit alle interessierten Schülerinnen mit zur Demo fahren können, haben sie einen Elternbrief vorbereitet.

Eltern müssen Einwilligung für Teilnahme geben 

Die Erziehungsberechtigten der Neuntklässler müssen sich per Unterschrift mit der Teilnahme einverstanden erklären, die älteren Schülerinnen müssen eine Entschuldigung bringen. "Wir machen eine Exkursion zum Globalen Klimastreik", freuen sich Weinrich und Lüttmann über die Unterstützung der Schulleitung in dieser Angelegenheit. Für Frieda, Birte und die anderen Mitglieder der "Youthinkgreen"-AG ist ihr aktuelles Klimaschutzengagement das bisher größte Projekt, was sie beackern. "Es steht in unserer Verantwortung, jetzt etwas zu tun. Ansonsten steuern wir ungebremst auf einen point of no return in Sachen Klimawandel zu", argumentieren sie.

Fußabdrücke für mehr Klimaschutz in der ganzen Schule

Mit der Infoveranstaltung und anderen Aktionen wie den "Fußabdrücken für mehr Klimaschutz" wollen sie ihre Mitschülerinnen aufrütteln, ebenfalls aktiv zu werden. Wie, das muss und soll jede einzelne selbst entscheiden. "Aber es ist wichtig, dass wir darüber reden." Das findet auch Matthias. "Es muss nicht jeder etwas tun, aber es muss jedem klar sein, dass wir unseren Planeten zerstören, wenn es so weiter geht." Die "Youthinkgreen"-Mitglieder im Gespräch mit Matthias von Fridays for Future in Essen. Fotos (2): cHER Birte zeigt die "Fußabdrücke für mehr Klimaschutz", die sich in der ganzen Schule finden. Matthias, Fridays for Future "Wir meckern nicht nur, wir haben auch Ideen."

Die "Youthinkgreen"-Mitglieder im Gespräch mit Matthias von Fridays for Future in Essen.
Birte zeigt die "Fußabdrücke für mehr Klimaschutz", die sich in der ganzen Schule finden.
Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.