Interdisziplinäre Station C2 im Philippusstift komplett renoviert
24 Betten für 1 Million

Sascha Ehmke gehört zu den ersten Patienten der neuen Station. Jessica Paul misst den Blutdruck.
2Bilder
  • Sascha Ehmke gehört zu den ersten Patienten der neuen Station. Jessica Paul misst den Blutdruck.
  • Foto: cHER
  • hochgeladen von Christa Herlinger

In den letzten Monaten hatten die Handwerker das Sagen. Wände wurden versetzt, Nasszellen entkernt und komplett neu eingerichtet. Beispielsweise mit bodentiefen Duschen. Die Flure und Zimmer bekamen neue Oberböden, ein komplett neues Interieur. Alles wirkt offen, freundlicher und moderner. Eine Million Euro hat die Modernisierung und Renovierung der Station C2 im Philippusstift gekostet.

Sascha Ehmke gehört zu den ersten Patienten. Der Essener Familienvater ist begeistert. "Ich bin das erste Mal Patient hier im Philippusstift und war ganz erstaunt, als ich mein Zimmer gesehen habe. So schön habe ich noch nie im Krankenhaus gelegen."
Acht Monate hat der Umbau der interdisziplinären Station gedauert. 24 Betten in vier Einzel- und zehn Doppelzimmern stehen Patienten dort nun zur Verfügung. Belegt werden sie von der Inneren, der Chirurgie und Neurologie.

Sechs Monate geschlossen

Bei laufendem Stationsbetrieb konnten die aufwändigen Umbauarbeiten nicht durchgeführt werden. Über den Zeitraum von knapp sechs Monaten mussten Patienten der C2 auf andere Stationen des Hauses verlegt werden.
Thomas Kalhöfer, Unternehmenssprecher der Contilia-Gruppe, die im vergangenen Frühjahr die drei Häuser der KKE übernommen hat, freut sich über die Fertigstellung des Teilbereichs: "Es ist ein erster sichtbarer Schritt, der zeigt, dass wir hier am Standort in Borbeck Geld in die Hand nehmen, um das Gesundheitszentrum Philippusstift zu stärken."
Insgesamt will die Contilia-Gruppe in Borbeck fast 20 Millionen in Infrastruktur und den Ausbau des medizinischen Leistungsspektrums investieren. Bis Ende 2019.

Sascha Ehmke gehört zu den ersten Patienten der neuen Station. Jessica Paul misst den Blutdruck.
Auf der C2 wird interdisziplinär gearbeitet: (v.l.) Dr. Heiko Rüttgers, Leitender Oberarzt Orthopädie und Unfallchirurgie, Prof. Dr. Birgit Hailer, Chefärztin der Kardiologie und Dr. Jana Becker, Leitende Oberärztin Neurologie.
Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.