Kolumne „Blick ins Leben“ von Heidi Prochaska

Neujahrsgedanken und Fragezeichen

Juhu – endlich ein neues Jahr! Haben Sie im neuen Jahr Freunde und Familie mit einem breiten Lachen umarmt und ihnen Glück, Geld und Inspiration gewünscht? Schauen Sie mit Zuversicht und einer großen Portion Lebensfreude ins noch frische 2016?

JA? Dann gehören Sie wohl zu diesen Daueroptimisten, die allem noch etwas Positives abgewinnen können. Die von allen Schwarzsehern nicht für voll genommen werden und deren Lieblingsfarbe rosarot und himmelblau ist.
Ist ihre Antwort NEIN, schließen Sie sich wahrscheinlich dem Absender einer meiner Neujahrskarten an, in der mir verheißen wurde, dass schlimme Zeiten auf uns zu kommen. Die Welt kurz vor dem Untergang steht. Es noch nie so schlimm war, wie im Moment.

Ich habe mich gefragt, mit welcher Seite ich am ehesten sympathisiere. Bin ich optimistisch? Ja, das bin ich. Sehe ich, dass sich die Zeiten ändern? Ja, auch das sehe ich. Und was jetzt? Muss ich mich nicht für eine Richtung entscheiden? Mal hüh oder hott. Ganz schön wankelmütig, höre ich bereits die Kritiker sagen. Vielleicht ist das so. Vielleicht ist es aber auch die Fähigkeit, die Situation möglichst emotionsfrei und klar zu beschreiben, statt sich in Wertungen zu verlieren. Jede Geschichte und jede Situation hat mindestens zwei Seiten. Die unterschiedlichen Perspektiven können wir am besten erkennen, wenn wir uns nicht mitreißen lassen von hitzigen Debatten und Provokationen, die uns gezielt in bestimmte Richtungen drängen wollen.

Was ist ein erster Schritt? Ruhig bleiben und nicht jede Schlagzeile dazu nutzen, Wutgedanken zu nähren oder die eigene Depression zu vergrößern. Schauen Sie hin statt weg, ohne in eine Bewertungsspirale zu geraten. Erst wenn wir erkennen, dass Dinge sind wie sie sind – können wir persönlich an unserem eigenen Verhalten etwas ändern und durch unser eigenes Tun weitere Veränderungen anstoßen. Meistens ist dafür eine besondere Motivation notwendig. Ich nenne sie Leidensdruck.

Ich habe mich schon seit einigen Jahren dafür entschieden meine Erfahrungen und mein Wissen zum Thema Sicherheit- und Deeskalation in Seminaren und Vorträgen weiterzugeben, um ganz konkret Menschen zu unterstützen, ihr eigenes Verhalten in Punkto Sicherheit zu optimieren.

Ich wünsche Ihnen für das Jahr 2016 jederzeit einen kühlen Kopf, wache Augen und einen guten Riecher für ein gutes und sicheres Leben.

http://www.aendere-dich.de/sicherheit/

Autor:

Heidi Prochaska aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.