Das Gesicht von Regionalliga-Vizemeister RWE verändert sich
Aderlass in der Defensive

Aufstieg in die Dritte Liga: Kapitän Marco Kehl-Gomez (l.) wechselt zu Türkgücü München, Innenverteidiger Alexander Hahn (r.) zu Viktoria Berlin.
  • Aufstieg in die Dritte Liga: Kapitän Marco Kehl-Gomez (l.) wechselt zu Türkgücü München, Innenverteidiger Alexander Hahn (r.) zu Viktoria Berlin.
  • Foto: Markus Endberg
  • hochgeladen von Michael Köster

Nach einer erfolgreichen Spielzeit ohne Happy-End laufen beim Vizemeister Rot-Weiss Essen die Planungen für eine weitere Saison in der Fußball-Regionalliga West. Das Gesicht der Erfolgsmannschaft wird sich aber doch stärker verändern, als noch vor wenigen Wochen angenommen wurde.

Auch wenn Simon Engelmann mit 29 Treffern Torschützenkönig wurde, so war doch die stabile Deckung der Rot-Weissen der Hauptgarant für den Erfolg. Lediglich 28 Gegentreffer mussten die Essener in 40 Spielen hinnehmen. Gerade die Defensive hat nun jedoch einen ordentlichen Aderlass zu verkraften. Innenverteidiger Daniel Heber hatte kurz vor Saisonende mit seiner Vertragsverlängerung ein Zeichen gesetzt, doch sein Nebenmann Alexander Hahn und auch Marco Kehl-Gomez wollten nicht noch ein weiteres Jahr viertklassig kicken. Hahn wechselt zum Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin, Kapitän Kehl-Gomez heuerte bei Türkgücü München an.
Doch damit nicht genug: Linksverteidiger Kevin Grund verlässt nach zehn Jahren die Hafenstraße und folgt seinem Kumpel Marcel Platzek zum Oberligisten 1. FC Bocholt, Jonas Hildebrandt geht zu Energie Cottbus, und auch Allrounder Jan Neuwirt sowie Jonas Behounek ziehen das RWE-Trikot aus.

Drei Konstanten

Konstanten neben Heber sind Rechtsverteidiger Sando Plechaty und Felix Herzenbruch, der in der Rückrunde zum Leistungsträger avancierte und nun seinen Vertrag verlängert hat. Dazu gesellen sich die Neuzugänge Yannick Langesberg (SC Verl), José-Enrique Rios Alonso (VfB Stuttgart II) sowie Sascha Voelcke (FC St. Pauli U19).
Eher verschmerzen können die Essener die Abgänge im Offensivbereich. Lediglich Amara Condé (1. FC Magdeburg) war Stammkraft, Jan-Lucas Dorow (RWO), Felix Backszat, Joshua Endres, Steven Lewerenz und Maximilian Pronichev waren eher Ergänzungsspieler. Luca Dürholtz (SV Elversberg), Kevin Holzweiler (Viktoria Köln) sowie Nils Kaiser aus der eigenen U19 sollen die Lücken schließen, weitere Zugänge sollen bald folgen. Den Nachfolger von Leon Brüggemeier als Torwart Nummer drei hinter Daniel Davari und Jakob Golz haben die Rot-Weissen mit Raphael Koczor (TSV Steinbach) gefunden.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen