Auftaktsieg der SGS Essen in der B-Juniorinnen-Bundesliga

Die U17 der SGS Essen

Juniorinnen-Bundesliga Als einen gelungenen Start kann der Auftakterfolg der U17-Juniorinnen in der Bundesliga bezeichnet werden. Die SGS Essen setzte sich am Samstag Nachmittag gegen den 1. FC Köln glücklich aber am Ende auch verdient mit 4:3 (1:2) durch. Eine Eröffnungszeremonie mit Fahnenmädchen und Einlaufkindern gab der höchsten deutschen Spielklasse im DFB einen einmaligen Charakter, sodass im Vorfeld die eine oder andere Spielerin mit leicht wackeligen Beinen den Platz an der Ardelhütte betrat.
Dennoch kamen die Gastgeberinnen ganz gut ins Spiel und liesen den Ball gut durch die eignen Reihen laufen. Die Kölnerinnen beschränkten sich erst mal auf Torabsicherung und nutzen dann allerdings eine erste Unsicherheit in der Essener Hintermannschaft zur 0:1-Führung (7.) aus. Vor 342 Zuschauern dauerte es nur drei Minuten, da kamen die Domstädterinnen zu ihrem zweiten Tor. Diesmal wurde eine Einwurfsituation in der eigenen Spielhälfte vertändelt, eine Kölnerin schnappte sich den Ball und zirkelt diesen aus 20 Metern genau in den Winkel des Essener Tors. Nur langsam fand das Team von Angelika und Markus Kirsch zu einem kontrollierten Aufbauspiel zurück. In der 24. Minute sorgte Madeline Gier für den verdienten Anschlusstreffer. Einen Sololauf über 30 Meter schloss die 16-jährige U17-Nationalspielerin mit einem Flachschuss in die rechte Torecke ab. Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die Schönebeckerinnen eine leichte Feldüberlegenheit. Vier sehr gute Einschussmöglichkeiten ließen die Essenerinnen liegen, so dass es mit einem Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Gute zehn Minuten mussten die Zuschauer auf die erste gute Torchance auf Seiten der Essenerinnen warten. Ein Doppelpass zwischen Kristina Keßler und Sarah Langensiepen in der eigenen Hälfte und der anschließende Steilpass auf Lea Schüller leitete den Ausgleich für die SGS ein. Im ersten Anlauf lies sich die schnelle Außenbahnspielerin von der Torfrau nach Außen abdrängen, aber ihr Passversuch landete über Langensiepen bei Gier, die nicht lange fackelte und den Ball aus 18 Meter Entfernung in den Maschen versenkte (52.). Erstmalig ging die SGS dann in der 54. Minute in Führung. Lea Schüller, die die rechte Außenbahn unermüdlich beackerte, belohnte sich mit ihrem ersten Bundesligator. Vorausgegangen war der wohl schönste Spielzug in dieser Begegnung. Eine Ballstafette über Madeline Gier, Henrike Sahlmann und Kristina Keßler war der Wegbereiter für die Führung.
Dann lies der Angriffsdruck und die notwendige Aggressivität in den Zweikämpfen der SGS nach, und prompt gelang dem FC der Ausgleich (64.). Doch nur vier Minuten später schlug wieder Essen zu. Erst scheiterte die steil gegangene Keßler an der Kölner Torfrau, den Abpraller versenkte wiederum Lea Schüller zum 4:3-Endstand für die Schönebeckerinnen. Obwohl die Gäste noch einmal alles für einen Treffer versuchten, konnten die SGS mit schnellen Kontern immer wieder für Entlastung sorgen.
„Das im ersten Spiel noch nicht alles funktioniert war mir klar, aber die Mädels haben eine tolle Einstellung gezeigt. Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten und auch in Teilen der Spielaufbau haben uns schon gut gefallen“, lautet das positive Resümee von der verantwortlichen Trainerin Angelika Kirsch.

Nächsten Samstag (01.09, 14:00 Uhr) steht die schwierige Auswärtspartie beim 1. FC Saarbrücken an.

SGS-Aufstellung:
Kari Närdemann, Joyce Drude, Lara Masloch, Katharina Wißkirchen (72. Lena Ostermeier), Celina Klem, Henrike Sahlmann, Lea Schüller, Juliane Wiemann, Ilka Biergann (32. Sarah Langensiepen), Kristina Keßler, Madeline Gier

©SGS-Bericht

Autor:

Jürgen Ruhrmann aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen