Borbecker verrät am Rande einer Veranstaltung spannende Details zum Fight am 6. Juni
Das wär der Hammer: Patrick Kortes nächster Kampf im Stadion an der Hafenstraße?

In der Grugahalle hat er im September seinen größten Kampf bestritten. In 2020 möchte Box-Profi noch einen drauf legen: Am 6. Juni könnte der nächste Fight im Stadion Essen an der Hafenstraße stattfinden.
  • In der Grugahalle hat er im September seinen größten Kampf bestritten. In 2020 möchte Box-Profi noch einen drauf legen: Am 6. Juni könnte der nächste Fight im Stadion Essen an der Hafenstraße stattfinden.
  • Foto: Debus-Gohl (Archiv)
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Das Training hat er längst wieder aufgenommen. An sechs Tagen die Woche stemmt Schwergewichts-Profi Patrick Korte Gewichte, arbeitet an Fitness, Ausdauer und Koordination. Zwei Wochen Pause hat sich der Borbecker Boxer nach dem Gewinn des IBO Continental Heavyweight Titels im September in der Grugahalle gegönnt. "Dann ging es direkt weiter." Verständlich, denn auch für 2020 hat sich Korte, der 2010 in Profigeschäft wechselte, einiges vorgenommen. Und das Jahr kann ein echtes Knallerjahr für den 1,90-Mann werden. Der nächste Kampf des 35-Jährigen könnte in einer ganz besonderen Location stattfinden: Im Stadion an der Hafenstraße.

von Christa Herlinger

Noch sind allerdings nicht alle Unterschriften unter die Verträge gesetzt. Deshalb wollte Schwergewichts-Profi Patrick Korte die Katze auch noch nicht komplett aus dem Sack lassen. Doch so viel steht fest: Am Samstag, 6. Juni, wird der amtierende IBO Continental Heavyweight Champion erneut in den Ring steigen. Den Titel hat der Borbecker im September in der Grugahalle erkämpft
"Und mein nächster Kampf wird in einer noch größeren Wettkampfstätte stattfinden", verriet der Profi am Rande einer Veranstaltung. Und wer sich ein wenig in Essen auskennt, der weiß: Viele Locations bleiben da nicht.

Boxfans können sich Termin schon einmal vormerken

Die Grugahalle war bereits ein besonderer Ort für das Borbecker Schwergewicht. Und das Stadion Essen liegt dem RWE-Fan und Botschafter der Essener Chancen ganz besonders am Herzen. "Aus dem Pott - für den Pott" lautet das Motto des Esseners. Und das meint er durchaus ernst. Es ist also mehr als wahrscheinlich, dass sich Korte an der Hafenstraße seiner nächsten sportlichen Herausforderung stellen wird. Boxfans können sich den Termin am ersten Juni-Wochenende schon einmal vormerken.
Ob Regionalliga-Fußball mit den Rot-Weissen, Frauenbundesliga mit der SGS Essen oder nun Boxen: Wenn die Lokalmatadoren an der Hafenstraße einlaufen und für ihr Team, ihren Sport und natürlich die Fans alles geben, dann wird es laut. Keine schlechte Kulisse also, die Korte und sein Team ins Auge gefasst haben.

Ende Februar beginnt intensive Vorbereitungsphase

Schnellstmöglich möchten der Borbecker Profi, der Promotor und sein Team die Kampfmodalitäten nun wasserdicht machen. Dann wird vielleicht schon bald mehr über den großen Kampf im Juni verraten werden können. Auch über den Gegner, den Korte dann boxen wird. Denn auch auf diese  Frage wollte der 1,90 Meter große Champion noch nicht final antworten.
Korte selbst ist schon wieder mittendrin im Vorbereitungsmodus. Sechsmal die Woche wird aktuell trainiert. Ab Ende Februar startet das nächste Level. Dann stehen mehrmals täglich Trainingseinheiten auf dem Programm. Im Mai geht`s für Korte und sein Team ins Trainingslager: "Nach Griechenland oder Mallorca, das steht noch nicht fest."

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.