Damit ist der Verein bei Wiederaufnahme des Spielbetriebs bestens ausgerüstet
Ein Kunstrasenplatz und eine digitale Anzeigetafel für den SC Frintrop

Die neue Anzeigetafel steht bereit. Jetzt muss nur noch endlich auch der Spielbetrieb wieder starten.
3Bilder
  • Die neue Anzeigetafel steht bereit. Jetzt muss nur noch endlich auch der Spielbetrieb wieder starten.
  • Foto: SC Frintrop
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Auch wenn der Spielbetrieb im Amateur- und Jugendfußball derzeit ruht: Beim Bezirksligisten SC Frintrop schreiten die Planungen für die Zukunft weiter fleißig voran.

Von Charmaine Fischer

Sehr zur Freude der Bambini, F-Jugendlichen und der Seniorenmannschaften wurde vor kurzem erst der Kunstrasen fertiggestellt. Doch das ist nicht die einzige positive Nachricht vom Schemmannsfeld: Zusätzlich dazu wurde eine digitale Anzeigetafel aufgestellt, die von dem Frintroper Dentallabor Karl Stöckmann & Dirk Schettler gesponsert wurde. Somit ist der Klub also startklar für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

Bezirksliga-Team absolvierte nur drei Spiele

Dabei dürfte vor allem die erste Seniorenmannschaft des SC Frintrop heißt darauf sein, endlich wieder auf dem Platz zu stehen. Mit drei Punkten befindet sich das Team von Spielertrainer Kai von der Gathen auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga Niederrhein 3. Die Mannschaft konnte bislang jedoch erst drei Partien absolvieren. Zum Vergleich: Der Tabellenvorletzte VfB Marathon Remscheid absolvierte insgesamt sieben Spiele. Sollte die Saison also doch weitergespielt werden ist für die Frintroper noch reichlich Luft nach oben.

Nachwuchs gesucht

Neben einer Seniorenabteilung bietet der SCF aber auch eine Jugendabteilung an - und die sucht jetzt fußballbegeisterte Mädchen und Jungs, die Lust haben ihre Fähigkeiten auf den Platz zu zeigen. Wer Interesse hat meldet sich per Mail an info@scfrintrop.de. Auch Jugendtrainer werden gesucht.

Am Schemmannsfeld wird aber nicht nur Fußball gespielt: Der geplante Sport- und Bürgerpark Frintrop steht kurz vor der Baugenehmigung, sodass schon bald mit dem Baubeginn zu rechnen ist. Der Verein soll so zu einer Begegnungsstätte im Stadtteil und über die Stadtgrenze hinaus werden. Neben der Kaltlufthalle und des Basketballfeldes, soll die Anlage viele weitere Aktivitäten für Bürger  jeden Alters und Menschen mit Behinderung bieten.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen