Erste Heimniederlage gegen Spitzenreiter

Auch wenn es ein enges und spannendes Spiel in der Juniorinnen-Bundesliga war, nach dem Schlusspfiff ließen die U17 -Spielerinnen doch erstmal sehr die Köpfe hängen. An der heimischen Ardelhütte unterlag die SGS Essen gegen den Ligafavoriten FSV Gütersloh 2009 knapp mit 0:1 (0:0).

Vor 150 mitfiebernden Zuschauern erspielten sich die Gäste in den ersten 15 Minuten eine optische Überlegenheit und zwei Ecken. Die Essenerinnen konzentrierten sich in dieser Phase auf die Abwehrarbeit, wobei die Viererkette als auch die beiden Sechser-Positionen von vornherein dafür sorgten, dass der FSV keine gefährlichen Torchancen generieren konnten. Mit zunehmender Spielzeit stellte sich das Team um Spielführerin Juliane Wiemann immer besser auf die sehr körperbetont und schnell spielenden Gütersloher Gäste ein. Ein erster Versuch von Lea Schüler die steil gehende Kristina Keßler einzusetzen wurde rechtzeitig von der Torfrau der Gäste abgefangen (24.). Nach einer weiteren Gäste-Ecke, die erste gute Torgelegenheit für die SGS. Die schnelle Schüller passt von der Außenseite durch die Gäste-Abwehr auf die offensive Ilka Biergann, allerdings konnte die Torfrau das Spielgerät in letzter Sekunde vor der heranstürmenden Biergann zur Seite abwehren (31.). Auch wenn die aggressiv spielenden FSV-Mädchen bis zum Halbzeitpfiff mehr Ballbesitz hatten, ließen die gut aufeinander abgestimmten Mannschaftsteile der SGS Essen keine klaren Chancen zu.

Bereits fünf Minuten nach dem Seitenwechsel dann die spielentscheidende Situation. Einen Freistoß für den FSV, fünf Meter vor der linken Eckfahne ausgeführt, springt beim Klärungsversuch durch die Essener Abwehr gegen das Schienbein von Wiebke Tepe ins SGS-Gehäuse zum 0:1 (45.).

Trotz des unglücklichen Rückstandes wurden jetzt die Schönebeckerinnen offensiver und erarbeiteten sich sukzessiv mehr Spielanteile. Eine hochkarätige Einschussmöglichkeit hatte wiederum Ilka Biergann nach dem genauen Zuspiel von Dilara Acar auf dem Fuß. Im Strafraum schon eingedrungen konnten zwei Abwehrspielerinnen und die herausstürzende Torfrau mit vereinten Kräften Biergann noch am Torschuss hindern (54.) Anschließend versucht die wieder sehr aufmerksame Lena Ostermeier mit zwei Distanzschüssen ihr Glück. Beide Versuche verfehlten allerdings das FSV-Gehäuse knapp (62. und 75.). Zwischenzeitlich prüften die Gäste Kari Närdemann mit einem Distanzschuss aus 25 Metern, den die Essenerin gekonnt entschärfte (71.).
Bei zwei weiteren Großchancen stand wiederum Ilka Biergann im Mittelpunkt. Unmittelbar vor der Gütersloher Strafraum fing die Essener Stürmerin einen Pass ab, den sie allerdings nicht schnell genug unter Kontrolle bringen konnte und vertändelte (73.). Nur eine Minute später war es Celina Klem, die noch einmal mit einem Steilpass Biergann vorzüglich bediente. An der Strafraumgrenze klärte die gegnerische Abwehr allerdings in höchster Not vor der einschussbereiten Essenerin.

Trotz der ersten Heimniederlage steht die U17 der SGS Essen auf dem guten dritten Platz. Nach der gezeigten Leistung fällt dann auch die Bilanz von Angelika und Markus Kirsch positiv aus. "Es war das erwartete schwere Spiel für unsere junge Mannschaft. Die Mädchen haben bis zum Ende sehr gut gekämpft und sehr diszipliniert auf jeder Position gespielt. Wenn ich an unsere drei hochkarätigen Chancen denke, war sogar heute ein Punkt für uns drin", resümiert Angelika Kirsch nach dem Spiel.

SGS Essen U17 - Aufstellung:
Kari Närdemann - Henrike Sahlmann, Katharina Wißkirchen, Lena Ostermeier, Lara Masloch - Celina Klem, Juliane Wiemann (74. Lisa Skender) - Lea Schüller, Ilka Biergann, Sarah Langensiepen (52. Dilara Acar) - Kristina Keßler

©SGS-Bericht

Autor:

Jürgen Ruhrmann aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen