2. Regionalliga: 73:66 bei der SG Sechtem
Frintroper Basketballer siegen mit Routine

Till Henkel machte 15 Punkte holte sich einige Offensivrebounds.
  • Till Henkel machte 15 Punkte holte sich einige Offensivrebounds.
  • Foto: Dirk Unverferth
  • hochgeladen von Michael Köster

Basketball-Zweitregionalligist Adler Union Frintrop ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Bei der SG Sechtem siegten die Essener mit 73:66 (39:29) und halten Kontakt zu Tabellenführer Fast Break Leverkusen, der zwei Punkte mehr auf seinem Konto hat. Die Sechtener Torros sind übrigens auch der Gegner im Viertelfinale des WBV-Pokals. Die Partie wird wahrscheinlich am 2. Februar um 19 Uhr in der Helmholtzhalle in Rüttenscheid ausgetragen.

Ohne Spielmacher Tim Doll (Urlaub) und Scharfschütze André Schröder (Nasenbeinbruch) fanden die Adler nur langsam ins Spiel, sodass die Gastgeber mit 14:8 in Führung gingen. Nach der Einwechselung von Philipp Kostusiak und Mohammad Jawish stand die Verteidigung solider, und die Frintroper übernahmen das Kommando. Joe Jawish zog mehrfach blitzschnell zum Korb, Till Henkel angelte sich einige Offensivrebounds, und Patrik Paschke verwandelte zwei Fastbreaks. So gingen die Gäste mit einer Zehn-Punkte-Führung in die Pause.
Die Halbzeit kühlte die Korbjäger von der Bockmühle jedoch merklich ab. In der Offensive lief plötzlich wieder wenig zusammen, Sechtem kam zu einfachen Punkten und ging mit 46:42 in Führung. Doch nun zeigte sich die Erfahrung der Adler: Bartels ließ nach seinem erfolgreichen Dreier direkt einen weiteren folgen, und Paschke erhöhte per Dreier auf 53:46. Sechtem blieb zwar im Spiel, doch die Adler-Defense stand nun wieder besser, Carsten Bartels verwandelte noch zwei Mal von jenseits der Dreier-Linie und zeigte sich sehr aktiv beim Offensiv-Rebound. Per Schnellangriff besorgte Patrik Paschke den 73:66-Endstand. „Es war kein Leckerbissen von unserer Seite, aber ohne Tim Doll ändert sich unser Spielstil schon erheblich, zumal seine Vertreter Joe Jawish und Ruben Miranda Martinez in letzter Zeit nicht so viel gespielt haben", so Coach Tobias Stadtmann.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.