Insgesamt 18 Tore in zwei Spielen
Frintroper Bezirksligisten feiern Torgala

Der SC Frintrop musste sich gegen den SC Oberhausen geschlagen geben.
  • Der SC Frintrop musste sich gegen den SC Oberhausen geschlagen geben.
  • Foto: Gohl (Archiv)
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Am achten Spieltag der Bezirksliga Niederrhein 6 musste der SC Frintrop auswärts gegen den SC Oberhausen in einem torreichen Schlagabtausch eine 4:6-Niederlage hinnehmen. Die DjK Adler Union Frintrop gewann gegen die SpVgg Sterkrade vor heimischem Publikum mit 5:3. 

Am Frintroper Wasserturm ging die Adler Union in der 25. Spielminute durch Timo Lindemann in Führung. Das Tor des Mittelfeldmanns sollte zugleich den Pausenstand markieren. Den rund 100 Zuschauern sollte in der zweiten Spielhälfte mehr geboten werden: Die Hausherren begannen nun druckvoller und feierten in der 51. Minute den Treffer von Yannick Reiners zum 2:0. Die Oberhausener Gäste reagierten spät. Erst in der 73. Minute gelang der Anschlusstreffer, der von Gerrit Kriegisch erzielt wurde. Das Aufbäumen der Gäste rief wieder die Elf von Linienchef Matthias Hülsmann auf den Plan, die den Anschlusstreffer der Gäste im Handumdrehen beantwortete: Binnen fünf Minuten schraubten Julius Funke-Kaiser (75.), erneut Lindemann (77.) und Felix Ohters (80.) den Spielstand auf 5:1. Trotz zwei verwandelter Elfmeter, die Oberhausens Enver Ünal in den Schlussminuten der Partie einnetzte (83. + 90.), konnte die SpVgg die vierte Saisonniederlage nicht abwenden. Die DjK Adler Union Frintrop klettert durch den 5:3-Heimsieg auf den fünften Tabellenrang. Am kommenden Sonntag gastiert die Union um 11 Uhr beim TuS Essen-West. Die Westessener rangieren auf dem elften Tabellenplatz.

SC Frintrop: Erneutes Torfestival

Bis zum vergangenen Wochenende waren in Spielen mit SC-Beteiligung 34 Tore gefallen. Nach dem achten Spieltag ist diese Statistik auf unglaubliche 44 Tore angewachsen. Beim Auswärtsspiel gegen den SC Oberhausen schoss Gino Seggio die von der Gathen-Elf früh in Führung (6.). Doch die Gastgeber schlugen bis zum Pausenpfiff insgesamt viermal zurück (7., 35., 40. + 43.). Mit einem 1:4-Rückstand ging es in die Kabinen, aus der die Essener entschlossener zurückkamen. Gabriel Tesche traf in der 52. Spielminute zum 2:4 aus Essener Sicht, doch die Hausherren beantworteten den Anschlusstreffer postwendend und stellten in der 54. Minute den Abstand wieder her. Tesche war drei Zeigerumdrehungen später wieder erfolgreich (57.), doch der Tabellensiebte schlug in der 69. Spielminute erneut zurück. Das letzte Tor sollte den Essener gelingen: Andreas Kewe zog mit seinem Treffer in der 79. Spielminute einen Schlussstrich unter die Partie, die der SC Frintrop letztendlich mit 4:6 verlor. Durch die vierte Saisonpleite rutscht der SC in der Tabelle auf den neunten Rang. Am kommenden Sonntag empfangen die SC-Kicker den FC Bottrop am Schemmannsfeld. Aufsteiger Bottrop hat durch einen 3:1-Sieg über den TuS Essen-West den 14. Platz ergattert.
Autor: Philipp Steinbrink

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.