Schönebecker Andre Lange im ZDF-Sportstudio
Großer Auftritt an der Torwand

Foto: privat

Andre Lange hat es mit Fußball, er ist spielender Trainer der zweiten Mannschaft des A-Kreisligisten SG Essen Schönebeck II. Am vergangenem Samstag durfte er seine Treffsicherheit im Torwandschießen unter Beweis stellen. An prominenter Stelle, im ZDF Sportstudio. Sein Gegner war kein Unbekannter, allerdings hatte er seine Lorbeeren im Radsport verdient.

Lange trat gegen Marcel Kittel an, der erst kürzlich seine Karriere als Radrennprofi beendet hatte. Im Alter von nur 31 Jahren. "Ich hätte sehr gerne einen Fußballer gehabt. Gegen einen Radsportler war der Druck natürlich noch größer", lacht der SG-Coach.

Kollegen brachten ihn auf die Idee

Zusammen mit Dennis Siegel und Philipp Everbeck trainiert Lange die Reserve der Schönebecker - und seine Trainer-Kollegen waren es auch, die ihn auf die Idee gebracht haben, sich für die Teilnahme am ZDF-Torwandschießen zu bewerben. "Einer meiner Kumpels hat seinen Hut sogar schon einmal in den Ring geworfen, bei ihm hat es leider nicht geklappt", erinnert sich der 30-Jährige an seine Zusage schon nach wenigen Tagen.

Das Torwandschießen im Aktuellen Sportstudio hat Tradition. Seit 55 Jahren dürfen sich ausgewählte Kandidaten im Duell mit einem Profisportler oder einem Promi messen. Wer mit dabei sein möchte, muss ein Video hochladen und anhand von Tricks und Toren zeigen, was er oder sie am Ball kann. Der SG-Coach präsentierte sich mit einem stark geschossenen Freistoß. Mit seiner Freundin und Bekannten durfte er ins Sportstudio auf den Mainzer Lerchenberg reisen, wo er dann seinen großen Auftritt bekam.

Torwandschießen gegen Ex-Radprofi
Marcel Kittel 

Am Ende der Sendung kam es zum Torwand-Showdown zwischen ihm und Ex-Radsportprofi Kittel. "Klar ist man nervös, wenn die Kameras und alle Augen auf einen gerichtet sind. Aber es war eine tolle Aktion und alle beim ZDF waren sehr freundlich zu mir. So ein Erlebnis bekommt man nicht alle Tage."

Insgesamt sechsmal dürfen die Kontrahenten auf die Wand schießen. Kittel begann und versenkte direkt den ersten Treffer. Der SG-Trainer legte nach und erzielte ebenfalls seinen ersten Treffer - dabei blieb es bei Beiden. Das Duell endete ohne einen Sieger. "Ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass ich nicht gewonnen habe. Es war auch so ein schöner Abend", betont Lange.

Im Fall eines Sieges hätten ihm allerdings ein Gutschein eines bekannten Sportwarenhauses von über tausend Euro und ein 15-teiliger Trikotsatz für seinen Verein gewunken. Außerdem hätte sich Lange für das große Finale qualifiziert, das im Frühsommer 2020 ausgetragen wird. Auf den Sieger dort warten zusätzlich noch einmal 25.000 Euro.

"Klar durfte ich mir nach der Sendung noch den einen oder anderen Spruch von meiner Mannschaft anhören, aber meine Jungs haben fast alle zusammen vor der Leinwand gesessen und mit mir mitgefiebert", freut sich Lange über den Support.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.