RWE reagiert auf Corona-Entwicklung in Essen
Regionalliga-Spitzenspiel gegen Münster vor 300 Zuschauern

Gegen Münster müssen die Rot-Weissen wieder vor fast leeren Tribünen antreten.
  • Gegen Münster müssen die Rot-Weissen wieder vor fast leeren Tribünen antreten.
  • Foto: Markus Endberg
  • hochgeladen von Michael Köster

Das Spitzenspiel der Regionalliga West zwischen Rot-Weiss Essen und Preußen Münster am Samstag, 17. Oktober, wird aufgrund des Anstiegs der Corona-Infektionszahlen in Essen nur vor 300 Zuschauern stattfinden. Diese Entscheidung trafen die RWE-Verantwortlichen in enger Abstimmung mit den Behörden. Im Heimspiel am 2. Oktober gegen Fortuna Düsseldorf durften noch 5.000 Zuschauer dabei sein.
 
„Die aktuelle Gesamtgemengelage erschwert eine vorausschauende Planung erheblich. Nach Abstimmung mit allen relevanten Dienstleistern, den Essener Behörden und der Staatskanzlei in Düsseldorf werden zum anstehenden Heimspiel gegen Preußen Münster 300 Zuschauer zugelassen. Ein Herauszögern der Kapazitäts-Entscheidung bis Donnerstag oder Freitag wäre angesichts der aktuellen Entwicklung der 7-Tage Inzidenz in Essen und einer Gesamtrisikobewertung nicht vertretbar, insbesondere vor dem Hintergrund, verschiedene Dienstleister mit einem insgesamt deutlich fünfstelligen Auftragsvolumen zeitnah verbindlich beauftragen zu müssen. Gerade nach dem in jeder Hinsicht erfolgreichen ersten Heimspiel vor 5.000 Zuschauern gegen Düsseldorf, in dem unser Hygiene-Schutz-Konzept tadellos funktioniert hat, ist das mehr als schade, aber für den Moment nicht zu ändern. Mit Blick auf das Münster-Spiel wäre somit keine andere Entscheidung vertretbar gewesen“, so RWE-Vorstand Marcus Uhlig.
Bereits die Ligaspiele gegen den SC Wiedenbrück und Rot-Weiß Ahlen sowie das DFB-Pokalspiel gegen Bundesligist Arminia Bielefeld richtete RWE vor 300 Zuschauern aus. Wie auch bei diesen Partien werden Fans in Zusammenarbeit mit der Fan- und Förderabteilung (FFA) die
Gelegenheit erhalten, ihre Fahnen auf der Rahn-Tribüne zu platzieren und so das Stadion trotz fehlender Zuschauer rot-weiss zu färben. Zudem erhalten 100 per Zufallsprinzip ausgewählte Dauerkarteninhaber Zutritt zur Begegnung mit Preußen Münster.
Inhaber des RWE-Doppelpasses erhalten am Spieltagfreien Zugriff auf den Hafenstraßen-Livestream. Der hatte allerdings bei den vorangegangenen Heimspielen nicht gut funktioniert. In den vergangenen
Tagen, so RWE, habe man  eine umfangreiche Fehleranalyse durchgeführt.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen