RuWa Dellwig U13 holt 1.Sieg im VW Junior Masters Cup

Mit einem Kraftakt, aber dennoch hochverdient setzte sich die U13 am Mittwochabend gegen den FC Büderich in der Vorrunde des VW-Junior Cups durch.
Ohne Chris Sabalczyk, Can Michalski, "Kuba" und Bastian Küch musste das Trainerteam Kai Kühn/Selcuk Demir auf gleich vier potentielle Stammkräfte verzichten. Dennoch galt es, eine schlagkräftige Mannschaft aufs Feld zu schicken, die auf matschigem Geläuf den Kampf annehmen würde.

Das Resultat der ersten Halbzeit stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Nachdem RuWa engagiert 30 Minuten lang spielbestimmend war, gingen dennoch die Gäste nach einem Eckball durch einen Kopfball in Führung. Torhüter Ziwes war hierbei machtlos, allerdings muss die Frage gestellt werden, wieso der Angreifer Büderichs so frei zum Kopfball kommen konnte.

Aus dem riesen Spielanteil RuWas konnte man in der ersten Halbzeit keinen Profit schlagen. Zu inkonsequent waren die Angriffe teilweise vorgetragen, schöne Spielzüge wie gegen Rot-Weiss Essen, Schwarz-Weiss Essen oder Adler Frintrop waren Mangelware, was aber auch dem Platz geschuldet war. Daher verdribbelten sich die jungen RuWaner zu oft im Angriff.Mit dem für Büderich schmeichelhaften 0:1 ging es in die Pause.Der Appell, zu kämpfen und sich auf gewohnte Spielstärke zu konzentrieren, zeigte Wirkung. Die zweite Hälfte ähnelte der ersten - Büderich kam kaum aus der eigenen Hälfte - dennoch waren die RuWaner nun bissiger und konsequenter.

Die Folge daraus waren Chancen in regelmäßigen Abständen. Leider blieben zumeist auch größte Chancen ungenutzt, so dass es beim 0:1 aus RuWa-Sicht blieb. Dann hatten alle RuWaner den Torschrei auf den Lippen - dem Treffer verweigerte der Schiedsrichter allerdings wegen Abseits die Anerkennung.
Wenig später war es aber so weit: Isa Temiz, der schon gegen Frintrop mit Distanzschüßen erfolgreich war, erlöste RuWa mit seinem so wichtigem 1:1 per Freistoß. Aufgrund der drückenden Überlegenheit RuWas war der Treffer zum Ausgleich mehr als verdient. RuWa wollte nun natürlich mehr. Weitere Großchance verstrichen ungenutzt, langsam wurde die Zeit eng, mit einem Remis wollte man aufgrund des Spielverlaufs nicht leben. Nach einer schönen Kombination war es dann soweit: Das viel umjubelte 2:1 für RuWa fiel kurz vor Abpfiff durch Kevin Wieczorek. Erleichterung machte sich breit.In den letzten Minuten brannte nichts mehr an, so dass RuWa einen verdienten Auftaktsieg im VW-Junior Cup feiern konnte.An dieser Stelle schickt RuWa die besten Genesungswünsche an den Mannschaftskapitän Büderichs, der sich nach einem Foulspiel verletzte: Alles Gute aus Essen-Dellwig!!!

Autor:

Ingo Jankowski aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen