Sieg im letzten Spiel vor der Winterpause
Schützenfest gegen den SC Sand - SGS Essen findet versöhnlichen Jahresabschluss

Jacqueline Klasen (l.) und Lea Schüller hatten im Spiel gegen den SC Sand allen Grund zum Jubeln.
7Bilder
  • Jacqueline Klasen (l.) und Lea Schüller hatten im Spiel gegen den SC Sand allen Grund zum Jubeln.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge feierte Frauenbundesligist SGS Essen gegen den SC Sand im letzten Spiel vor der Winterpause im heimischen Stadion Essen ein 5:2-Schützenfest.

"Insgesamt bin ich froh, dass wir die richtige Antwort nach der Niederlage gegen Leverkusen gegeben haben. Das war ein zufriedenstellender Abschluss für das Jahr 2019", resümierte SGS-Trainer Markus Högner nach der Partie. Für SC-Coach Sascha Glass verlief das letzte Spiel vor der Winterpause nicht ganz so optimal. "Das war ein hochverdienter Sieg für Essen. Sie waren uns spielerisch überlegen", gab er ehrlich zu. 

SGS überrollt Sand in der Anfangsphase

Die Gäste aus dem Süden wurden schon in den ersten Minuten von der starken Offensive der Essenerinnen überrollt: Lea Schüller (5.) kam aus der rechten Ecke des Strafraums völlig freistehend zum Abschluss und  besorgte die frühe 1:0-Führung für die SGS. Eine dicke Möglichkeit hatte nur kurz darauf Nicole Anyomi (7.), die die komplette Abwehr der Sanderinnen ausschaltete und erst kurz vor dem Tor gestoppt werden konnte. Zwei Minuten später sollte Anyomi dann aber zu ihrem Treffer kommen: Nach einer präzisen Flanke netzte sie per Kopf zum 2:0 ein. 

Die Junioren-Nationalspielerin war es auch, die in der 31. Minute im Strafraum mit einer Notbremse niedergestreckt wurde und somit einen Elfmeter für die SGS rausholte. Schüller trat an und traf zum 3:0 (32.). SC-Keeperin Manon Klett war zwar noch mit den Fingerspitzen dran, konnte das Tor aber nicht mehr verhindern. Kurz darauf gelang Sand der Anschlusstreffer durch Franziska Fiebig (35.) zum 3:1-Halbzeitstand. 

"Wir waren effektiv"

Auch die zweite Hälfte wurde von den Esserinnen dominiert: Kapitänin Marina Hegering (46.) probierte es mit einem Distanzschuss und Elisa Senß (63.) hätte mit einem Ball aus kurzer Distanz ebenfalls fast den nächsten Treffer erzielt. Jana Feldkamp (64.) war es schließlich, die zum 4:1 für die Ruhrstädterinnen einnetzte. Schüller (70.) gewann das Eins-gegen-Eins Duell mit Klett, traf zum 5:1 und schürte damit ihren Dreierpack. Sieben Minuten später gelang Dörthe Hoppius nach einem dicken Torwartpatzer noch der Treffer zum 5:2. SGS-Keeperin Kim Sindermann sah dabei nicht gut aus und ließ sich von Hoppius den Ball abluchsen. "Wir waren effektiv und wenn wir noch ein bisschen konzentrierter gespielt hätten, dann hätten wir vielleicht sogar das ein oder andere Tor mehr schießen können", befand Högner.

Die SGS Essen überwintert mit 22 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Das nächste Liga-Spiel steht für die Ruhrstädterinnen erst wieder am 16. Februar an. Dann geht es im Derby auswärts gegen den MSV Duisburg. "Wir können alle zufrieden sein, dass wir den vierten Platz behaupten konnten. Unser Ziel ist es, sich dort oben festzusetzen", gab der SGS-Trainer zu verstehen.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.