Frauenfußball
SGS Essen feiert in Meppen einen Auswärtserfolg

Grund zur Freude hatte die SGS Essen beim 3:1-Auswärtserfolg gegen den SV Meppen.
  • Grund zur Freude hatte die SGS Essen beim 3:1-Auswärtserfolg gegen den SV Meppen.
  • Foto: Frank Preuß (Archiv)
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat den zweiten Auswärtssieg der Saison eingefahren: Beim SV Meppen gewannen die Essenerinnen mit 3:1 (1:0). Für die SGS trafen Elisa Senß, Jana Feldkamp und Carlotta Wamser.

Die Ruhrstädterinnen hatten in der Anfangsviertelstunde leichte Feldvorteile, die Hausherrinnen jedoch die beste Chance: Berentzens Abschluss ging am Tor vorbei (6.). Gegen mutig aufspielende Meppenerinnen waren die Essenerinnen vor allem defensiv gefordert. Nach einer halben Stunde wechselte SGS-Trainer Markus Högner zum ersten Mal: Für die bereits verwarnte Selina Ostermeier kam Eleni Markou ins Spiel. Die Griechin sorgte direkt für mehr Torgefahr im Spiel der SGS, ihren Kopfball konnte die Meppener Torhüterin Sieger aber parieren (36.). Sekunden vor dem Halbzeitpfiff dann der Führungstreffer für die SGS: Nicole Anyomi setzte sich im Zentrum durch und sah die besser postierte Senß, die aus 20 Metern Maß nahm. Der Ball prallte vom linken Innenpfosten ins Tor (45.) - 1:0 für die Gäste aus Essen. 

Meppen glich nach der Pause zunächst aus 

Meppen kehrte frischer aus der Pause zurück: Berentzen überwand Stina Johannes kurz nach Wiederanpfiff (47.) und machte den 1:1-Ausgleich. Die Gastgeberinnen hatten die besseren Torchancen, konnten davon allerdings keine weitere nutzen. Nachdem Anyomi im Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied Schiedsrichterin Laura Duske auf Elfmeter für die SGS. Feldkamp trat an und versenkte den Ball ins linke Toreck (68.) zum 2:1 für die Ruhrstädterinnen. Kurz vor Schluss markierte Wamser mit ihrem ersten Bundesligator den Endstand: Nach einem Eckball köpfte die eingewechselte SGS-Stürmerin aus elf Metern zum 3:1 ein (84.).

Am Sonntag kommt Leverkusen

„Das ist ein ganz wichtiger Sieg für uns. Wir mussten heute viel arbeiten, Meppen hat von Anfang an gut dagegengehalten. Wir machen zu einem optimalen Zeitpunkt das 1:0, treten danach aber zu unkonzentriert auf. Hinten raus haben wir das Spiel wieder besser in den Griff bekommen und daher verdient gewonnen", resümierte Högner nach der Partie.

Am kommenden Sonntag, 18. Oktober, empfängt die SGS Essen dann Bayer 04 Leverkusen. Anstoß im Stadion Essen ist um 14 Uhr.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen