Frauenfußball
SGS Essen verpatzt gegen Eintracht Frankfurt den Heim-Auftakt

Manjou Wilde (hier im Duell mit einer Frankfurterin) stand gegen die Eintracht nicht im Kader der SGS.
  • Manjou Wilde (hier im Duell mit einer Frankfurterin) stand gegen die Eintracht nicht im Kader der SGS.
  • Foto: Gohl (Archiv)
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

So hatte sich Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen die Heim-Premiere in der neuen Saison sicher nicht vorgestellt: Nach der 0:3-Niederlagen gegen den VfL Wolfsburg gab es gegen Eintracht Frankfurt eine 1:3-Pleite. 

Dabei startete die SGS gut in die Partie und hatte bereits in der zweiten Minute durch einen Seitfallzieher von Neuzugang Carlotta Wamser die Chance auf die Führung. Nicole Anyomi machte es besser und ließ erst eine ihrer Gegenspielerin stehen und gewann dann das Eins-gegen-Eins-Duell mit Eintracht Keeperin Merle Frohms - 1:0 für die Essenerin (8.). 

Elfmetertor für Frankfurt

Nur sechs Minuten später entschied Schiedsrichterin Miriam Schwermer nach einem Foulspiel auf Elfmeter für Frankfurt. Laura Feiersinger trat an und verwandelte mühelos in die rechte Ecke zum 1:1-Ausgleich für ihre Mannschaft (15.). Zwei Zeigerumdrehungen später dribbelte Laura Freigang allein auf das gegnerische Gehäuse zu - SGS-Keeperin Stina Johannes kam grade noch rechtzeitig aus ihrem Tor und verhinderte den nächsten Gegentreffer. 

In der 32 Minute verzog Wamser aus linker Position knapp für die SGS. Insgesamt machte die grade einmal 16-Jährige ein starkes Spiel für ihren neuen Verein. Kurze Zeit später bewies aber auch Johannes, wie wichtig sie für die Mannschaft ist: Nachdem Feiersinger den Ball auf ihre Mitspielerin ablegte tauchte diese komplett unbedrängt aus kurzer Distanz vor der SGS-Torhüterin auf. Doch Johannes zeigt eine starke Reaktion und klärte per Fußabwehr (34.). 

Nächstes Frankfurter Tor fällt nach Freistoß

Das nächste Gegentor gab es kurz vor dem Pausenpfiff: Nach einem Freistoß netzte Verena Aschauer zur 2:1-Führung für Eintracht Frankfurt ein (40.).

In der zweiten Halbzeit ging es weniger torreicher zu. Beide Teams bekamen aber die ein oder andere Torchance. In der 75. Minute baute Freigang mit einem schönem Distanzschuss die Frankfurter Führung auf 3:1 aus.

Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen gilt es für die SGS Essen jetzt die ersten Punkte in der neuen Spielzeit einzufahren. Die nächste Gelegenheit dafür hat die Mannschaft am Sonntag, 27. September, auswärts bei Aufsteiger Werder Bremen. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen