SGS Essen will weiße Weste im eigenen Stadion verteidigen

Am Sonntag geht es für die SGS Essen gegen Leverkusen. Anpiff der Partie ist um 14 Uhr an der Hafenstraße.
  • Am Sonntag geht es für die SGS Essen gegen Leverkusen. Anpiff der Partie ist um 14 Uhr an der Hafenstraße.
  • Foto: Winkler/SGS
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Drei Heimspiele, keine Niederlage. Neben zwei Siegen steht ein Unentschieden: bisher hält die positive Heimserie der SGS Essen im neuen Stadion. Das soll auch im Spiel gegen Bayer Leverkusen so bleiben. Doch könnte das Tabellenschlusslicht am Sonntag, 28. Oktober, durchaus zum Stolperstein werden.

Bisher sind die Essenerinnen im neuen Stadion an der Hafenstraße ungeschlagen und das obwohl schon drei Top-Mannschaften der Liga bei dem Team von der Ardelhütte zu Gast waren. Das Star Ensemble aus Frankfurt, Pokalsieger Bayern und zuletzt auch die hochgehandelte Elf aus Wolfsburg bissen sich an der Högner-Elf die Zähne aus.
Doch zumindest beim letzten Gegner hatte der Punktgwinn auch viel mit Glück zu tun. „Wir haben in der letzten Woche das Spiel gegen Wolfsburg analysiert und ich musste zu meinem eigenen Erstaunen feststellen, dass wir in der ersten Halbzeit defensiv-taktisch ein gutes Spiel gemacht haben und uns gut verkauft haben“, wundert sich SGS Trainer Markus Högner. In der zweiten Halbzeit hatte sein Team kräftemäßig ein Problem. „Deswegen sind wir nicht mehr richtig raus gekommen. Haben zu schlecht den Ball gesichert und Wolfsburg so zu etlichen Chancen verholfen, bei denen auch ein paar hundertprozentige dabei waren“, resümiertder Coach. Doch am Ende hat die Abwehrschlacht seiner Mannschaft sogar einen Punkt eingebracht.
Im nächsten Spiel am Sonntag muss das Team von der Ardelhütte gegen die im Tabellenkeller verweilende Werkself aus Leverkusen ran, die bisher noch nicht einen Sieg verbuchen konnte. Bedeutet das leichtes Spiel für die SGS? Markus Högner bleibt vorsichtig. „Leverkusen hat fast die komplette Mannschaft von letzter Saison gehalten und hat sich noch einmal gut verstärkt.“ Unterhalte mach sich mit den Trainern der Teams, die bereits gegen die Bayer-Elf gespielt hat, werde der durchaus Potenzial bescheinigt. „Aber im Endeffekt steht Leverkusen mit drei Niederlagen und drei Unentschieden nicht gut da“, so Högner.
Aus dem Wolfsburg Spiel haben Mannschaft und Trainer Lehren gezogen, am Sonntag will man gegen Leverkusen wieder auftrumpfen. Defensiv stehen wir gut da, da ist Kontinuität zu erkennen. Der nächste Schritt muss jetzt sein, wieder Druck nach vorne zu erzeugen. Wir müssen uns Torchancen erarbeiten. Dann können wir uns gegen Leverkusen wieder anders präsentieren“, ist sich der Coach sicher. Anpfiff der Partie SGS Essen gegen Bayer 04 Leverkusen im Stadion Essen ist um 14 Uhr.

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen