SV Borbeck Jugendabteilung - blickt mit neuer Anlage in die Zukunft

Die neue Anlage bietet beste Voraussetzungen
  • Die neue Anlage bietet beste Voraussetzungen
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Tobi Ziel

Seit dem Kalenderjahr 2019 ist auch die gesamte Jugendabteilung des SV Borbeck wieder an der Prinzenstraße beheimatet. Die Verantwortlichen des Jugendvorstands blicken mit großer Zuversicht in die Zukunft. Die teilweise fertiggestellten Gebäudeabschnitte, werden nicht mehr lange auf sich warten lassen, somit kann bald unter besten Voraussetzungen gearbeitet werden.

In den letzten Jahren hatte man für heutige Verhältnisse sehr schwierige Bedingungen, mit einer Platzanlage die viele Jahrzehnte keine Renovierung mehr genossen hat. Ebenfalls spielte man weiterhin auf Asche, was gerade bei Kindern und Jugendlichen nicht mehr gefragt war.

Mit dem Baustart der neuen Anlage im Juni 2017 kam noch eine weitere große Hürde hinzu, man musste für 18 Monate auf eine fremde Platzanlage an die Germaniastraße ziehen, die ebenfalls die besten Jahre schon lange hinter sich hatte.

Konstrukt mit Vorbildcharakter

Trotz dieser mehr als schlechten Ausgangslage schaffte es der Jugendvorstand und die komplette Jugendabteilung inklusive aller Trainer, Eltern, und Freunden mit viel Einsatz und Know How, eine beachtliche Ausgangssituation zu schaffen.
Man hat heutzutage in schwierigen Zeiten für den Sport allgemein, ein Konstrukt geschaffen, welches für einen der kleineren Vereine im Stadtgebiet vorbildlich ist.
Neben der kontinuierlichen Ausbildung der Trainer und Verantwortlichen, wird auch auf den persönlichen Kontakt großen Wert gelegt.
Dies bedeutet natürlich auch viel Engagement und zeitlichen Aufwand, welcher am Ende immer belohnt wird.

Stetiger Mitgliederzuwachs

Die erste Ansprechpartnerin und Jugendgeschäftsführerin Sabine Schwerdtfeger, erweist gerade in diesen Aufgabenbereichen dem Verein ihren vollen Einsatz: „Wir sind froh darüber, dass wir mit unserer Beständigkeit belohnt werden. Wir haben einen stetigen Mitgliederzuwachs, den viele Vereine um uns herum sich wünschen würden.
Ohne meine Vorstandskollegen wäre aber diese ganze Maschinerie nicht zu bewältigen, wir funktionieren als Team.“

Zahlen sprechen von Beständigkeit

Die Beständigkeit lässt sich schon in Zahlen beim SV Borbeck ausmachen, denn an aktuellen Jugendmannschaften hapert es seit fast 20 Jahren nicht.

Der stellvertretende Jugendleiter Sebastian Tepper ist ebenfalls stolz auf die geleistete Arbeit beim Borbecker Traditionsverein: „Wir haben in den letzten 3 Jahren hart an unserer aktuellen Situation gearbeitet, und man darf nicht vergessen, dass viele Jahre zuvor schon die Weichen dafür gestellt wurden. Wir stellen in den unteren Bereichen wie Bambini und F-Jugend jeweils 2 Teams, von der E-Jugend bis zur A-Jugend ist ebenfalls alles einmal vorhanden. Da wir viel Geld für die Ausbildung unserer Trainer ausgeben, haben wir auch qualifizierte Übungsleiter auf dem Platz stehen. Neben Teamleitern haben wir auch eine Vielzahl an C-Lizenz-Trägern, die fachmännisch die Förderung des Jugendsports begleiten. Am Ende können wir die wichtigstens Mitglieder im Verein mit unserer Arbeit überzeugen, nämlich die Eltern!
Trotz despektierlicher Aussagen von Verantwortlichen anderer Vereine, sind wir Stolz auf eine Gemeinschaft die durch ein Konzept, das Wissen und den dazugehörigen Einsatz in die Herzen der Borbecker trifft. Die Kompetenz und Qualität für solch eine Aufgabe ist gegeben und nur durch das geschaffte Ergebnis zu bewerten.

90 Prozent Eigengewächse

Unsere Seniorenmannschaften bestehen zu 90 Prozent aus Eigengewächsen der Jugend vom SV Borbeck. Dies ist eine beispielhafte Zusammenarbeit des Gesamtvereins, und in der heutigen Zeit genau der Weg für Amateurmannschaften um langfristig zu bestehen.
Mit dem Sprung in die Senioren, werden unsere Jugendlichen ebenfalls von exzellente Trainern und Verantwortliche empfangen, wie man es in den verschiedenen Amateurmannschaften anderer Vereine nicht erwarten würde.”

Weitere Jugendteams in Planung

Eines ist nach den Informationen der Verantwortlichen klar geworden,
der Jugendvorstand bestehend aus Sascha Wirth (Jugendleiter), Sebastian Tepper (stellv. Jugendleiter), Sabine Schwerdtfeger (Jugendgeschäftsführerin), Wolfgang Hahn (stellv. Jugendgeschäftsführer), und Dirk Steidel (Jugendkassierer), wird auch in den nächsten Jahren diesem erfolgreichen Weg weiter folgen.
In der nächsten Saison hat der SV Borbeck schon weitere Jugendmannschaften in Planung, da die immer steigenden Mitgliederzahlen es unumgänglich machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen