U15 zeigt Moral

Wo: SG Essen-Schönebeck, Ardelhütte, 45359 Essen auf Karte anzeigen

Im Meisterschaftsspiel zwischen dem SV Borbeck und der U15 der SGS Essen sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel, welches 3:3 endete. Die Borbecker Mannschaft war, wie bereits im Hinspiel, hoch motiviert und spielte sehr aggressiv, wobei sie in einigen Aktionen über das Ziel hinaus schossen. Leider erschien zur Partie erneut kein Schiedsrichter, so dass sich der Borbecker Trainer bereit erklärte die Begegnung zu pfeifen, was der Spielweise der Borbecker eher zugutekam.

Dennoch bestimmten die Schönebeckerinnen in den Anfangsminuten klar die Partie. Durch geduldiges Aufbauspiel wurde Ball und Gegner gut laufen gelassen. Borbeck stand sehr kompakt und versuchte durch offensives Pressing unseren Spielaufbau zu unterbinden. Auf dem mittlerweile ungewohnten Ascheplatz fehlte dem Schönebecker Offensivspiel zunächst die nötige Genauigkeit im letzten Pass. Eine gelungene Kombination über Jana Feldkamp führte zur verdienten 1:0 Führung durch Katharina Salomon, die den Ball nach einem Querpass ins gegnerische Tor schob. Doch nur wenige Minuten später führte ein individueller Fehler in der Vorwärtsbewegung zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte ließen die Kräfte bei den Borbeckern ein wenig nach und die SG Essen-Schönebeck erspielte sich nun ein optisch deutliches Übergewicht. Leider konnte dieses Übergewicht nicht in zählbares umgemünzt werden, so vergaben die Schönebecker Offensivkräfte gleich mehrere gute Möglichkeiten. Das sich so etwas rächen kann erlebten die Schönebeckerinnen dann 10 Minuten vor dem Ende, nach zwei weiteren individuellen Fehlern führte der Gastgeber plötzlich mit 3:1. Dennoch gaben sich die Schönebeckerinnen nicht auf und spielten weiter nach vorne. In der 66 Minute konnte Jana Feldkamp auf 3:2 verkürzen, ehe Pauline Dallmann zwei Minuten vor dem Ende das 3:3 erzielen konnte. Die Jungens aus Borbeck waren nun völlig konsterniert und die SGS Essen wollte das Spiel noch in einen Sieg umwandeln. Am Ende blieb es jedoch beim 3:3 Endstand.

Fazit: Vor dem Spiel war dem Schönebecker Trainergespann klar, dass es kein „schönes“ Spiel werden würde. Gegen einen sehr robusten Gegner musste die Mannschaft vor allem auch physisch dagegen halten, was auch gelang. Insgesamt kann man mit dem Unentschieden jedoch nicht voll zufrieden sein, da die SGS Essen spielerisch deutlich überlegen war und den Jungens durch individuelle Fehler die Tore ermöglichte. Dennoch muss man die Mannschaft für ihre große Moral loben, nach einem 1:3 Rückstand in den letzten zehn Minuten noch einmal zurück zukommen.

SGS-Team:
Manuela Leinung – Lara Masloch, Vanessa Vohs, Katharina Wisskirchen, Leonie Rohde – Pauline Dallmann, Malin Cziuraj, Eileen Hillmann, Katharina Salomon, Jana Feldkamo – Mathilda Thies

Eingewechselt: Melis Erdem, Waitza Metaxas

©SGS-Bericht

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen