RWE im Pokal-Viertelfinale gegen Holstein Kiel
Uhlig hatte sich Zweitligisten gewünscht

So jubelten die Rot-Weissen am Dienstagabend nach dem Sieg gegen Leverkusen.
  • So jubelten die Rot-Weissen am Dienstagabend nach dem Sieg gegen Leverkusen.
  • Foto: Markus Endberg
  • hochgeladen von Michael Köster

So hatte es sich RWE-Vorstand Marcus Uhlig gewünscht: Regionalligist Rot-Weiss Essen trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals auf den Zweitligisten KSV Holstein Kiel. "Ich bin nicht unglücklich", schmunzelte RWE-Trainer Christian Neidhart, nachdem Weltumsegler Boris Hermann diese Partie am Sonntagabend in der ARD-Sportschau gezogen hatte. Gespielt wird am 2. oder 3. März im Stadion Essen.

Nachdem die Rot-Weissen im Achtelfinale am Dienstagabend sensationell den Bundesligisten Bayer Leverkusen mit 2:1 nach Verlängerung besiegt hatten, wünschte sich Uhlig "einen schlagbaren Zweitligisten" fürs Viertelfinale. Trotz aller Vorfreude sind die Kieler allerdings Favorit, wie Christian Neidhart nach der Auslosung betonte. Und das nicht nur, weil die Norddeutschen in der zweiten Runde Titelverteidiger Bayern München nach Elfmeterschießen ausgeschaltet hatten. Allerdings waren die Essener auch gegen Arminia Bielefeld  (1:0), Fortuna Düsseldorf  (3:2) und Bayer Leverkusen (2:1) nur Außenseiter.
14 Mal trafen RWE und der KSV bisher in Meisterschaftsspielen der 2. Bundesliga Nord oder der Regionalliga Nord aufeinander. Achtmal gewannen die Essener, zweimal die Kieler, viermal trennte man sich Unentschieden. Der letzte Vergleich war am 1. April 2006 an der Hafenstraße. RWE siegte mit 2:1 und stieg wenige Wochen später in die 2. Bundesliga auf.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen