Spannendes Rätselraten um "verbautes" Schleifenband
Schönebecker feiern mit allem Pipapo in den Mai - trotz fehlender Sonne

"POTTatoes" war der Renner. Die zehn Schönebeckerinnen hatten sich für das Maibaumfest etwas ganz besonderes einfallen lassen.
12Bilder
  • "POTTatoes" war der Renner. Die zehn Schönebeckerinnen hatten sich für das Maibaumfest etwas ganz besonderes einfallen lassen.
  • Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Am 1. Mai, dem Traditionstag für das Maibaumfest in Schönebeck, ließ die Sonne sich erst am Nachmittag blicken. Aber sich vom Wetter davon abhalten zu lassen, Freunde und Bekannte zu treffen, leckere Gaumenfreuden zu genießen, Live-Musik zu hören und sich über die neuesten Neuigkeiten auszutauschen, würde einem Schönebecker nie einfallen.

So war am Mittwoch die Festwiese an der Schönebecker Straße schon um 11 Uhr prall gefüllt mit Besuchern. Bevor Pastor Brengelmann dem Maibaum und dem Fest den kirchlichen Segen gab, stimmte das Nachwuchsorchester des SJB die Besucher auf einen fröhlichen Festtag ein.

Dem Sieger winkt ein Essensgutschein

Danach überraschte Harald Häde, 1. Vorsitzender des BVV Essen-Schönebeck, die Gäste mit einer besonderen Ankündigung. „Ich werde um 15 Uhr sechs Besucher auf die Bühne bitten. Zu raten sein wird, wie viele Meter Schleifenband den Maibaumkranz schmücken. Wer mit seiner Zahl am nächsten dran ist, gewinnt einen Essensgutschein für die Schönebecker Schweiz.“ Sofort ging das Raten los.
Die Blasmusik der Ruhrkrainer begleitete das Mittagessen auf dem Platz. Die Auswahl an Köstlichkeiten war riesig, alleine die SJBler hatten mehr als 80 unterschiedliche Kuchen im Angebot.

Gastrostand mit besonderem Konzept

„Letztes Jahr haben wir unsere Jungs durch das Abi gebracht, jetzt haben wir ja Zeit“, freut sich Birgit Hengst. Und die haben zehn Schönebecker Frauen gut genutzt. Extra für das Maibaumfest haben sie sich mit ihrem Gastro-Stand ein ganz besonderes Konzept einfallen lassen. Und ihre „POTT atoes“ - Drillinge geschwenkt in Olivenöl und Rosmarin - waren der Renner. Dazu wurden selbstgemachte Dips, mit Kräutern, Feta oder Curry gereicht. „Die Idee, aktiv in der Gemeinde zu sein und nicht nur passiv, war schon lange da“, erzählt Claude Falke. „Wichtig war uns die Verbindung zum Ruhrgebiet, deshalb der Name“, ergänzt sie und legt die nächste Portion Drillinge, also kleine Kartoffeln, die mit Schale gegessen werden, in die Pfanne.

Schönebecker beim Kirchenstreik mit dabei?

Neuigkeiten gibt es auch vom Pastoralteam von St. Antonius Abbas. „Wir spielen gerade mit dem Gedanken, uns aktuell vom 11. bis 19. Mai am Kirchenstreik zu beteiligen“, verrät Fritz Brüggemann, Vorsitzender des Fördervereins St. Antonius Abbas. Im Vorfeld hatte sich das Pastoralteam gut überlegt, ob man wirklich Ehrenamtliche und Gemeindemitglieder zum Kirchenstreik aufrufen oder ob das Menschen, die zum Beispiel bei der Maiandacht Trost suchen möchten, schaden könne. „Deshalb wollen wir unseren eigenen Schönebecker Weg gehen“, versichert Brüggemann. Der Kirchenstreik geht zurück auf die Aktion Maria 2.0, die von Frauen aus Münster ins Leben gerufen wurde. Auslöser ist der Umgang der Kirchenoberen mit dem Missbrauchsskandal. Das Ziel der Aktion ist es, dringend notwendige Reformen in der katholischen Kirche anzustoßen.

Nachdenken auch über unbequeme Themen

„Wir wollen das interne Bewusstsein unserer Gemeindemitglieder in Antonius Abbas für unterschiedliche Themen wie verheiratete Priester, Frauen auch im Priesteramt und Missbrauch schärfen und gleichzeitig mit unserer Aktion eine Strahlkraft nach außen erreichen“, so Brüggemann. Während der Zeit der Messe sollen im Gemeindeheim Diskussionen mit eingeladenen Referenten zum Thema stattfinden.

Text: Doris Brändlein
Fotos: Renate Debus-Gohl

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.