Ein Leben im Altenheim

Anzeige
Wer hat einen Angehörigen im Altenheim?
Was sind das für Menschen, die jetzt dort leben?
Sind sie über achtzig Jahre alt? Dann sind es Kinder des Zweiten Weltkrieges.
Menschen, die mit Disziplin und Verzicht groß geworden sind.
Haben nicht genau diese Menschen ein Anrecht auf einen würdevollen Lebensabend?

Wie sieht es in den Heimen wirklich aus?
Gut, bis Pflegestufe II, wenn man sich noch artikulieren und wehren kann, läuft alles noch gut. Wie sieht es jedoch aus, wenn man ans Bett gefesselt ist und nicht mehr sprechen kann?

Jetzt ist die Liebe und Zuwendung der Tochter, des Sohnes, des Bruders.....
besonders wichtig.

Lassen Sie ihren Angehörigen nicht allein.
Besuchen Sie ihn und seien sie wachsam.
Kommen Sie zu unterschiedlichen Zeiten und ohne Voranmeldung.

Ich musste meine Mutter aufgrund der Diagnose "Parkinson-Demenz" selbst in ein Altenheim geben und habe ein Buch über ihr Leben geschrieben.

"Stummer Schrei" erhältlich bei Epubli als Ebook und als Taschenbuch

Andrea Damerow
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
77.180
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 17.03.2017 | 03:41  
3.455
Ingrid Geßen aus Essen-West | 17.03.2017 | 08:59  
77.180
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 17.03.2017 | 09:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.