Konzerte in der Alten Kirche
Vokalorchester NRW am 08. September um 17 Uhr in der Kulturkirche

6Bilder

Das Vokalorchester NRW ist je nach Gemütszustand Rockband, Blaskapelle oder Streichquartett. Dabei wird kein einziges Horn geblasen und keine Saite gestrichen: das Vokalorchester NRW steht für das erste experimentelle Stimmkollektiv des Westens, d.h. es singt, es summt, es scattet, aber es brüllt auch, schnauft, tönt, atmet und groovt. Fast zwanzig hervorragende Vokalistinnen und Vokalisten aus dem Ruhrgebiet und Rheinland wagen es, den Chor als kreativen Klangkörper zu definieren. Sie komponieren und arrangieren selbst und dirigieren sich untereinander. Sie erfinden Improvisationsmethoden, experimentieren gemeinsam mit ihren Stimmen und jonglieren mit Ideen. Aus der Größe des Ensembles erwächst
nicht zuletzt der Raum, einzelne Stücke flexibel in unterschiedlichen kleineren Zusammenstellungen zu erarbeiten, was einen reizvollen Kontrast zum übrigen Programm darstellt.
Das Vokalorchester NRW ist nicht nur eine Art instrumentenlose Bigband der Neuzeit; es ist auch ein Forum, in dem das kreative Potential der Region zur Geltung kommt. Man darf erahnen, dass der Begriff „Chor“ hier sehr schnell in Vergessenheit gerät. In den Eigenkompositionen und Arrangements des Kollektivs versammelt sich eine ordentliche Portion Jazz, da die meisten der mitwirkenden Sängerinnen und Sänger im improvisatorischen Umfeld ihren Ursprung haben. Aber auch Weltmusik, Elektro und Pop blitzen hier und da sicherlich auf. McFerrineske Circle Songs, um eigene Beigaben erweitert, bestehen neben freien Geräuschpanoramen und Lautmalereien. Was ein Chor ist, zeigt das Vokalorchester NRW gerne mit knackigen homophonen Sätzen und Bigband-Arrangements der alten Schule. Was ein Chor sein kann, das lässt das Vokalorchester NRW erleben, wenn sie sich auf den Weg ins Ungewisse und Unerhörte begeben. Improvisation heißt ja vor allem: aus der Energie des Momentes schöpfen.
Der rote Faden des Vokalorchesters NRW sind die Tiefen, die Weiten, die Intensitäten, aber vor allem die Freiheiten der menschlichen Stimme. So erklingen u.a. Bigband-Arrangements ohne Bigband, Vokal Painting, Elektropop ohne Kabel und Steckdose in einem akustischen Umfeld, in dem sich Klänge aus voller Stimme und Seele entfalten können.

Alte Kirche Altenessen, Altenessener Straße 423, 45329 Essen
(neben dem Allee-Center)
Eintritt: 10/7€
Vorverkauf im Weltladen von montags bis samstags 10 - 13 Uhr, 0201 8378988, oder akku@weltladen-alte-kirche.de

Autor:

Rolf Suchalla aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.