Kriege
Warum füttern wir den falschen Wolf?

Seit der Antike gab es laut Wikipedia ca. 800 Kriege. Alleine im 21 Jahrhundert, das ja gerade erst angefangen hat, gab es schon 40 Kriege oder Konflikte. Die Gründe sind vielseitig: Macht, wirtschaftliche  Interessen, Ideologie, Religion usw. Da drängt sich mir immer die Frage auf: Sind wir Menschen für Frieden nicht gemacht? Wollen wir diese Auseinandersetzungen? Sind es immer nur die Politiker und Anführer irgendwelcher Gruppen? 
Ein alter Indianerhäuptling erzählt seinem Enkel:
“In meiner Brust wohnen zwei Wölfe. Einer ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst des Misstrauens, der Verzweiflung und des Neides.
Der andere ist der Wolf des Lichtes, der Liebe, der Lust und der Lebensfreude.” Da fragt der Enkel: “Und welcher wird gewinnen?” Der alte Indianer antwortet:
”Der den ich füttere.”
                      Autor unbekannt

Autor:

Helmut Scholz aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.