Essener Feuerwehr hilft in Wuppertal /Starkregen überschwemmte große Teile der Stadt / 100 Einsatzkräfte abgestellt

Die MEO-Bereitschaft der Feuerwehren unterstützt seit heute Morgen die Wehren in Wuppertal.
  • Die MEO-Bereitschaft der Feuerwehren unterstützt seit heute Morgen die Wehren in Wuppertal.
  • Foto: Mike Filzen
  • hochgeladen von Dirk-R. Heuer

"Nach massiven Regenfällen am Nachmittag herrscht in der Stadt an der Wupper offensichtlich der Ausnahmezustand. Die Rede ist von mehr als 500 unerledigten Einsätzen, von mit Regenwasser überfluteten Straßen und Gebäuden. Die Deutsche Bahn AG und auch die Wuppertaler Schwebebahn, das Wahrzeichen der Stadt, stellten den Betrieb ein.
Bilder eines eingeknickten Tankstelldaches machten die Runde. Um21 Uhr ging das offizielle Hilfeersuchen der Feuerwehr Wuppertal bei der Feuerwehr Essen ein. Unverzüglich erfolgte die Alarmierung der Bereitschaft II, die sich aus insgesamt fünf Löschzügen der Feuerwehren Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Essen zusammensetzt.Das teilt die Feuerwehr Essen mit.  
"Aktuell sind mehr als 100 Einsatzkräfte mit 22 Fahrzeugen auf dem Weg nach Wuppertal, um dort mit vereinten Kräften die größten Schäden zu beseitigen", sagt Mike Filzen, Sprecher der Essener Feuerwehr. 
In Wuppertal hatten die heftigen Regenfälle die Stadt lahm gelegt. Durch ein Kaufhaus rauschten Ströme von Wasser. Die Höhe der Schäden sind noch nicht absehbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen