Essener Wasserpreis steigt

Der Preisanstieg des Wasser beträgt bei einem vierköpfigen Haushalt rund 14 Euro pro Jahr.
  • Der Preisanstieg des Wasser beträgt bei einem vierköpfigen Haushalt rund 14 Euro pro Jahr.
  • Foto: Bangert
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Kettwig

Der Preis für einen Kubikmeter Trinkwasser steigt am 1. Januar um sieben Cent pro Kubikmeter.

Während der Grundpreis für den Zähler unverändert bleibt, wird der Preis für die verbrauchte Trinkwassermenge (Mengenpreis) erstmals seit zehn Jahren leicht erhöht. Zuletzt wurde der Zähler-Grundpreis zum 1. Januar 2013 angepasst.
„Diese Preisanpassung von 1,88 auf 1,95 Euro pro Kubikmeter (+ 3,7 Prozent) ist vor allem auf die gestiegenen Kosten für die Wasseraufbereitung und den -transport zurückzuführen.

So werden rund 56 Millionen Euro in die Modernisierung der Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Essen-Horst und Essen-Überruhr investiert“, erläutert Stadtwerke-Sprecher Dirk Pomplun.Nach den Berechnungen der Stadtwerke verbraucht ein Vier-Personen-Haushalt verbraucht pro Jahr im Durchschnitt 200 Kubikmeter Wasser.

„Im aktuellen Jahr belaufen sich die Kosten dafür auf 413,97 Euro.“ Der Preis setzte sich aus dem Anteil für den Zähler-Grundpreis in Höhe von 37,97 Euro / Haushalt sowie aus dem Mengenpreis von 376 Euro zusammen.
Im kommenden Jahr wird dieser Haushalt für den angenommenen Verbrauch 427,97 Euro zahlen. Während der Zähler-Grundpreis unverändert bleibt, steigt der Mengenpreis für 200 Kubikmeter Wasser auf 390 Euro.

Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich somit eine Differenz von 14 Euro pro Jahr.„Der Trinkwasserpreis besteht zu rund 80 Prozent aus Fixkosten, die auf den Betrieb sowie die Wartung der Aufbereitungsanlagen und Leitungen entfallen. Lediglich zirka 20 Prozent entfallen auf die Wassermenge“, der Pressesprecher.
Im vergangenen Geschäftsjahr habe das Unternehmen 15,7 Millionen Euro in das 1844 Kilometer lange Trinkwasserversorgungsnetz investiert. Rund 56 Millionen Euro koste die Modernisierung der Trinkwasseraufbereitungsanlagen inHorst und Überruhr. Diese Maßnahmen garantierten eine sichere Trinkwasserversorgung der Essener.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen