Schonzeit für Büsche und Hecken / "Quartier" für Insekten und Vögel

An Hecken und Büschen dürfen ab 1. März nur  Form- und Pflegeschnitte durchgeführt werden.
  • An Hecken und Büschen dürfen ab 1. März nur Form- und Pflegeschnitte durchgeführt werden.
  • hochgeladen von Dirk-R. Heuer

Bundesnaturschutzgesetz schützt wild lebende Tiere

"Für viele Gartenbesitzer beginnt jetzt wieder die Zeit der Grünpflege."
Die Untere Landschaftsbehörde erinnert deshalb zu Beginn der Gartensaison an die gesetzlichen Bestimmungen, die für das Beschneiden von Hecken, anderen Gehölzen und Schilfbeständen gelten.
"Das Bundesnaturschutzgesetz ist neu geregelt worden. Die in der Neufassung aufgeführte Regelung für sogenannte gärtnerisch genutzte Grundflächen gilt auch für Haus- und Kleingärten, Grünanlagen und Friedhöfe. Bäume in diesen Bereichen unterliegen nicht dem Fällverbot vom 1. März bis einschließlich 30. September", teilt die Behörde mit. "Bei einer geplanten Fällung muss jedoch immer die Baumschutzsatzung der Stadt Essen berücksichtigt werden."
Bei Rückfragen zur Baumschutzsatzung helfe die Untere Naturschutzbehörde unter der Rufnummer 88-59546 weiter.
Wichtig sei außerdem: "In der Zeit von Anfang März bis Ende September ist es nicht erlaubt, Hecken, sogenannte „lebende Zäune“, Gebüsche und andere Gehölze sowie Röhricht- und Schilfbestände abzuschneiden oder einen radikalen Rückschnitt bis ins alte Holz vorzunehmen (auf den Stock zu setzen). Unberührt von der Regelung sind nur schonende Form- und Pflegeschnitte."
Das Gesetz schütze mit diesem Verbot wild lebende Tiere und Insekten, die das Dickicht als Zufluchts-, Wohn- oder Brutstätte nutzen. Wer das Gesetz missachte, begehe eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann. In bestimmten Fällen sei jedoch auf Antrag eine Befreiung von dem Verbot möglich.
Nähere Auskünfte zum Bundesnaturschutzgesetz sind im Rathaus bei der Unteren Naturschutzbehörde erhältlich oder per Telefon unter 88-59551 und 88-59552. An Hecken und Büschen dürfen ab 1. März nur Form- und Pflegeschnitte durchgeführt werden. 

Autor:

Dirk-R. Heuer aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.