Es war einmal : ein Eisentor am Schloss Hugenpoet

Nach langen Jahren kam wieder einmal ein Königssohn in das Kettwiger Land, und hörte, wie ein alter Mann von einem Eisentor erzählte, es sollte ein Schloss dahinter stehen der Sage nach, das Schloss Hugenpoet in Kettwig , in welchem man dort in feinem Ambiente und mit Blick auf den herrlichen Park Kaffee und Kuchen zu genießen könnte.

Das prachtvolle Erbstück des Freiherrn von Fürstenberg soll ein elegantes Refugium für Privatgäste und Geschäftsleute mit 36 feinen Zimmern und Suiten, zwei Restaurants, einer Bar, Festsälen und Salons sein

Als der Königssohn sich dem Eisentor näherte, waren es lauter große schöne Blumen, die taten sich von selbst auseinander und ließen ihn unbeschädigt durch das Eisentor hindurch.

Dann kam er an die Brücke vor dem Eingang des Schlosses ,wo der böse Corona wohnt. Davor stand ein Schild: „Wer mich besiegen will, braucht Geduld und soll das Feiern und das Treffen mit Freunden meiden und wenn es möglich ist zu Hause bleiben und noch viele andere Regeln.

Nun zog der Königssohn in die Stadt Kettwig ein. Er sagte nicht, wer er sei, aber er sprach »Corona besiegen wir nur gemeinsam in Kettwig, wenn wir uns an Regeln halten .

Das Coronavirus ist sehr ansteckend und es gibt auch noch kein wirksames Mittel oder eine Impfung dagegen..

Man soll oft und gründlich die Hände mit Seife waschen.
Haltet Abstand, wenn jemand Husten, Schnupfen oder Fieber hat. Auch wenn du denkst, dass das nur eine Erkältung ist. Gebt anderen Menschen nicht die Hand. Denkt Euch neue Begrüßungen aus! Wenn es geht, soll man zu Hause bleiben und niemanden treffen.
Menschen, für die das Virus gefährlich sein kann, soll man jetzt lieber nicht besuchen.
Um andere vor den Tröpfchen zu schützen, die beim Sprechen, Niesen und Husten automatisch in die Luft kommen, sollen am Besten alle eine Maske oder einen Mundschutz tragen.
Wenn wir weiter alle konsequent die Maßnahmen einhalten und so gut zusammenstehen, wie wir das bisher gemacht haben #kettwighältzusammen ,dann werden auch wieder alle Eisentore in der Stadt geöffnet werden.
So zog denn der Königssohn dann weiter in die Welt und verkündete auch in den anderen Städten seine Geschichte
Und wenn er nicht ……….

Autor:

Andreas Bauer aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen