Indischer Mönch besucht Kettwig

4Bilder

Am Sonntag fand in Kettwig etwas ganz Besonderes statt, berichtet Alexandra Wenglorz, Coach, Kinesiologin und Yogalehrerin : Swami Yatidharmananda, ein spätberufener ehemaliger Softwareentwickler aus der Nähe von Kalkutta, der mittlerweile ganz auf dem spirituellen Weg ist und in Südindien als Swami (Mönch) im Kloster lebt und praktiziert, sprach äußerst inspirierend über seine Erfahrungen auf dem Wege zum inneren Frieden, seinen Wissensdurst und die eigenen Zweifel.
Er zeigte den yoga- und entspannungsinteressierten Gästen mögliche Ansätze auf, zur eigenen Mitte zu finden und erklärte nicht nur den Nutzen von Meditation, sondern machte auch deutlich, dass bei unserem hecktischen Lebenswandel jeder Versuch in diese Richtung im Sinne der Gesunderhaltung zählt.
Als er zur Einstimmung auf eine tiefenentspannende Yoga Nidra Session heilige Kirtangesänge anstimmte, rückten nicht nur die Hunde der Gastgeberin ganz dicht an ihn heran. Im Anschluss an die Yoga-Nidra Übung, die in der freien Natur des Kettwiger Waldes ein ganz besonderes Erlebnis und angesichts von Insekten und Flugzeugen auch eine kleine Herausforderung war, wurden auch noch die weltlichen Sinne bei einem leckeren gemeinsamen Nachmittagsbuffet befriedigt.
Neugierig auf Yoga geworden? Dienstag abends um 20 Uhr kann man im Alten Bahnhof Kettwig( ganz oben unter dem Dach) kostenfrei Schnuppern (nicht während der Ferien). Bitte vorher anmelden unter 0172-8238211 bei Alexandra  Wenglorz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen