Innendrehung: Wenn Kinder nicht normal laufen

Bei den ersten Gehversuchen fällt es meist nicht auf, da der Gang dann ohnehin noch wackelig oder stolpernd ist. Doch wer beobachtet, dass ein Kind nach drei oder vier Jahren noch unsicher geht, häufiger stolpert als die Gleichaltrigen und vielleicht auch rote Knie an den Innenseiten hat (so genannte „kissing knees“), sollte aufmerksam sein.

Fehlstellung im Hüftgelenk

Denn diese Anzeichen können auf einen so genannten Innendrehgang und damit eine ernst zu nehmende Fehlstellung im Hüftgelenk und in den Beinen hinweisen. Unbehandelt kann dies die motorische Entwicklung des Kindes beeinträchtigen.
Sollte Ihr Kind eine der oben beschriebenen Auffälligkeiten zeigen, empfehlen wir zunächst eine Untersuchung beim Kinderarzt oder Orthopäden. Dabei werden die weiteren sinnvollen Schritte bestimmt. Dazu kann auch eine Messung der knöchernen Hüftpfanne, der Beinachsen oder die Abklärung von knöchernen Verwachsungen am Fuß gehören, die dann mit Hilfe einer Röntgenaufnahme vorgenommen werden.
Auch im Fall einer positiven Diagnose gilt aber: In den allermeisten Fällen entwickelt sich die Drehung im Lauf des Wachstums von ganz alleine zurück.
Meist kann die natürliche Entwicklung abgewartet werden, gerne unterstützt durch Barfußgehen und Kinderturnen und mit gelegentlichen ärztlichen Kontrollen.
Wenn nach einer eingehenden Untersuchung von Hüfte, Beinen und Füßen des Kindes ratsam, empfehlen wir auch orthopädische Einlagen. Gerade mit sensomotorischen Einlagen kann unter dem Fuß ein Druckpunkt aktiviert werden, der die aktive Außendrehung des Fußes verstärkt. Damit wird ein besseres Gangbild erreicht und die motorische Entwicklung des Kindes unterstützt.

Physiotherapie festigt den Gang

Bei veränderter Drehbarkeit im Hüftgelenk kann mit Physiotherapie auf sanfte Weise die muskuläre Führung der Hüftgelenke verbessert und der Gang gefestigt werden.
Nur in ganz seltenen Fällen sind Fehlstellungen operationsbedürftig, um zum Beispiel zusammengewachsene Gelenkanteile zu trennen und damit eine normale knöcherne Entwicklung zu ermöglichen oder um mehr Stabilität in der Fußstatik zu erreichen.

Nähere Informationen erhalten Interessierte bei der Gemeinschaftspraxis orthoplus in Kettwig und Essen-Stadtwald.

Autor:

Lokalkompass Essen-Kettwig aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.