1. Brücker TT-Herren: Remis nach furiosem Endspurt!

Jüngster und gleichzeitig erfolgreichster Punktesammler der 1. Herren im Match gegen die Mülheimer: Pascal Lerch
2Bilder
  • Jüngster und gleichzeitig erfolgreichster Punktesammler der 1. Herren im Match gegen die Mülheimer: Pascal Lerch
  • hochgeladen von Reiner Forstmann

Ebenso dramatisch, wie das Hinspiel (9:7 für Kettwig) in der Bezirksklasse (Gruppe 3) ablief, entwickelte sich auch das (bereits auf Mittwoch vorgezogene) Rückspiel der 1. Herrenmannschaft bei Verfolger TTC Union Mülheim III.
Den Start verschlief das Kettwiger Sextett, das mit Vollmer, Berger, Schumacher, Frieg, Lerch und Koll in Bestbesetzung angetreten war, aber gründlich. Nach dem einzigen Erfolg in den Anfangsdoppeln durch Lerch/Schumacher und den (hart erkämpften) Einzelsiegen im unterem Paarkreuz durch Pascal Lerch und Eberhard Koll erspielte sich der Mülheimer Gastgeber eine klare 7:3 Führung. Der "Fisch war aber noch nicht gegessen". Nach dem überraschenden 5-Satz-Erfolg von Harald Berger gegen die Mülheimer Nr. 2 (Neuzugang aus der eigenen Landesligamannschaft) und dem absoluten Schlüsselspiel der Begegnung zwischen Simon Schumacher und seinem Mülheimer Kontrahenten konnte der Spieler des Gastgebers keinen seiner 8 Matchbälle verwerten. Den entscheidenden setzte dann der Kettwiger im 5. Satz und verkürzte damit auf einen 5:8 Zwischenstand aus Sicht der Gäste. Quasi im Endspurt sorgten Lerch und Koll mit ihrem jeweils 2. Einzelsieg sowie das Schlussdoppel Vollmer/Frieg (in 4 Sätzen) dafür, dass die Kettwiger sich über den Teilerfolg zum 8:8 (Satzverhältnis 35:34 für Mülheim) richtig freuen konnten. Denn mit dem gewonnenen Punkt haben sich die Chancen auf den Klassenerhalt beträchtlich erhöht - die Kettwiger liegen mit ihrer positiven Punktebilanz (13-11) weiterhin auf Rang 6. Der erfolgreichste Akteur im vdB-Trikot war diesmal auch der jüngste: Pascal Lerch war mit seinen 2 Einzelsiegen und seinem Sieg im Anfangsdoppel an 3 Zählern beteiligt !
Im nächsten Spiel der Rückrunde steht für das 1. Herrenteam eine besonders schwierige Aufgabe auf dem Programm: Am Samstag 19. Januar (18.30 Uhr, Schmachtenbergarena) haben die Kettwiger SSV Preußen Elfringhausen II zu Gast, der ihnen im Hinspiel mit 9:0 (allerdings in 27:9 Sätzen !) die bisher höchste Saison-Niederlage bescherte!
Obwohl mit Harald Berger die Kettwiger Nr. 2 (wegen Urlaubs) ausfällt, stehen die Chancen auf eine deutliche Ergebnisverbesserung nicht schlecht, zumal der momentan erfolgreichste Spieler der eigenen "Zweiten" Marco Kullik ins untere Paarkreuz nachrückt und der Heimvorteil mit einer stark vertretenen Kettwiger Fangemeinde ins Gewicht fallen dürfte.

Jüngster und gleichzeitig erfolgreichster Punktesammler der 1. Herren im Match gegen die Mülheimer: Pascal Lerch
Autor:

Reiner Forstmann aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.