Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?
Böse Überraschungen

Eine böse Überraschung gab es für die Mintarder A-Junioren. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Eine böse Überraschung gab es für die Mintarder A-Junioren.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Wohltuenden Erfolgen standen happige Niederlagen gegenüber.

Während die Mintarder Fußballmädchen in der Erfolgsspur blieben, mussten ihre männlichen Kollegen teils mit bösen Überraschungen leben. Die U17 Mädchen konnten das Testspiel gegen die U16 vom VfL Bochum 5:0 gewinnen. Emily Gurski (2), Ikram Buick, Alina Jasny und Hannah Schroeder erzielten die Treffer. Der Fünfte der Westfalenliga hatte keine Chance.
Die U15 Mädchen haben das Mülheimer Derby gewonnen. Beim SV Heißen gewann das Team von Trainer Marvin Robert mit 6:0 und dominiert weiterhin die Liga nach Belieben. Die Tore erzielten Greta Grüning 3, Mariella Lüder, Finja Baudisch und Lenja Simos.
Nicht den Hauch einer Chance hatten die C2-Junioren des ESC Rellinghausen in Mintard. Zur Pause führte die Truppe von Coach Julian Haake bereits mit 7:0 Toren. Am Ende sprang ein 11:1-Kantersieg heraus, verbunden mit der Festigung des zweiten Tabellenplatzes. Nun kommt Spitzenreiter Holsterhausen in die Aue.

Fußball verrückt

Fußball verrückt gab es bei den D-Junioren. Beim Tabellenführer in Kray gingen sie mit einem torlosen Remis in die Pause. Was dort mit ihnen geschah, bleibt mysteriös. Auf jeden Fall wurde im zweiten Durchgang aus einer eigentlich recht guten Ausgangsposition eine 0:6 Niederlage. In der Tabelle der Leistungsklasse bleibt es eng, die Jungs von Trainer Mathias Lierhaus haben aber immer noch zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.
Ebenfalls eine böse Überraschung gab es für die A-Junioren gegen das Kellerkind aus Werden. Der Gast führte nach sechs Minuten mit 2:0 Toren. Davon erholten sich die Schützlinge von Trainer Jens Erbslöh nicht mehr, der Anschlusstreffer durch Tim Schlunken kam ein wenig zu spät. In der Tabelle musste die DJK den FC Kray vorbeilassen.
Zunächst taten sich die Kettwiger C-Junioren ein wenig schwer gegen die Sportfreunde 07. Mit 2:0 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt drehten die Hausherren richtig auf und ließen es regelmäßig im Kasten klingeln. Am Ende stand es 9:1 für die Spieler von Trainer Steffen Schlanstedt. Als Tabellenfünfter hat der FSV die vor ihm platzierten Teams fest im Blick.

Eine böse Überraschung gab es für die Mintarder A-Junioren. 
Foto: Bangert
Die Kettwiger C-Junioren drehten im zweiten Abschnitt auf. 
Foto: Gohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen