KSV Tischtennis:
Das war ein fast perfekter Rückrundenstart!

Niklas Leon Kaes glänzte gegen TUSEM VII sowohl in seinen Einzeln wie auch im Doppel.
  • Niklas Leon Kaes glänzte gegen TUSEM VII sowohl in seinen Einzeln wie auch im Doppel.
  • hochgeladen von Reiner Forstmann

Mit drei Siegen und einer Niederlage legten die 4 Herrenteams im neuen Sportjahr 2020 eine recht positive Eröffnungsbilanz hin. Die 2., 3. und 4. Herren sicherten sich die ersten beiden Punkte, leider blieb der 1. Mannschaft als Tischtennis-Aushängeschild des Vereins das erste Erfolgserlebnis im neuen Jahr knapp verwehrt.

1. Herren: Wichtige „Schlüsselspiele“ gingen an den Tabellennachbarn!

Nach dem 9:7 Hinspielsieg gegen die Reserve von SW Velbert standen die Zeichen für die KSV „Erste“ zumindest auf „Punktgewinn“. Zur Halbzeit der Partie, in der das Kettwiger Sextett mit 5:3 durch die Doppel Vollmer/Tondorf, Hüser/Paul Berger sowie im Einzel durch Vollmer, Tenschert und P. Berger führte, waren noch alle Chancen vorhanden.
Danach ließen die Velberter, die im Vergleich zur Hinrunde auf den ersten 3 Positionen mit neuen Akteuren aufwarteten, keinen einzigen Zähler mehr zu und sicherten sich 2 wichtige Punkte gegen den in dieser Saison erhöhten Abstiegin der Bezirksklasse. Besonders Hüser stemmte sich in seinen beiden Einzelbegegnungen im unteren Paarkreuz gegen die drohende Gesamtniederlage, hatte aber trotz einer 2:1 Satzführung am Ende kein Glück und verlor noch in 5 Sätzen!

Die 1. Herren belegen derzeit Abstiegsrang 10, haben aber nur 2 Punkte Distanz auf die Relegationsplätze. Im nächsten Heimspiel am Samstag 25. Januar (18.30 Uhr, Mintarder Weg) müssen gegen Verfolger TV Kupferdreh II unbedingt zwei Punkte her, um nicht vollends den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren!

2.Herren: Beim Kreisliga-Tischtenniskrimi beweist Kettwig Nervenstärke!

Nach fast 3,5 Stunden Spielzeit hatte das 2. Herrenteam mit 9:7 über Adler Union Frintrop V am Ende die Freude und 2 weitere Punkte auf seiner Seite! Bis zum Stande von 7:7 waren für beide Kontrahenten noch alle Optionen offen.
Dabei hätten die Kettwiger Gastgeber bereits alles klar machen können, aber gleich vier Begegnungen endeten unglücklich im 5. Satz mit einer Niederlage:
Im Doppel verloren H. Berger/Koll 9:11, danach im Einzel Hüser (5:11), Koll (9:11 nach 2:0 Satzführung) und dann auch noch Anhalt (3:11 nach 2:1 Satzführung) ihre Partien.
Erfolgreich setzten sich dagegen die Kettwiger Doppel (Anhalt/Völler und Hüser/P. Berger) ebenso durch wie Völler, H. Berger, P. Berger, Hüser und Koll in ihren Einzeln. Mit seinem zweiten Einzelerfolg (3:0) schuf Paul Berger die Grundlage dafür, dass das Schlussdoppel noch zum Einsatz kam. H. Berger/Koll ließen diesmal nichts anbrennen und verschafften ihrem Team in einer hochdramatischen Partie mit 11:2, 2:11, 11:8, 7:11 und 11:2 ein glückliches Ende.

Durch ihren zweiten Saisonsieg hat sich die KSV Reserve auf Relegationsplatz 8 verbessert und trifft nun auf den Tabellennachbarn SG Schönebeck II (Sonntag 19. Januar 11 Uhr, Mintarder Weg).
Die Begegnung wird kein leichtes Unterfangen, bei den Gästen besitzen 5 von 6 Spielern mehr als 1500 QTTR-Punkte, während im Kettwiger Team nur Anhalt bisher dieses Level erreicht hat. Aber wie heißt es so schön: Bangemachen gilt nicht!

3.Herren: Rang 5 ist die beste Platzierung aller vier KSV Herrenteams!

Mit einem allerdings schwerer als erwarteten 9:5 Erfolg über den ersatzgeschwächten Verfolger TUSEM VII hat sich die 3. Herrenmannschaft des KSV bereits auf Rang 5 der 1. Herrenklasse vorgearbeitet! Damit rangiert sie nur noch einen Punkt hinter einem Relegationsplatz zur Kreisliga!
Ausschlaggebend für den neuerlichen Erfolg der „Dritten“ war die Tatsache, dass Kettwig erstmals in Bestbesetzung antrat und mit Kaes, Rehosek und Schneller gleich 3 Kettwiger Akteure im Einzel und Doppel unbesiegt blieben.
Für die Kettwiger Zähler sorgten Kaes/P. Berger und Rehosek/Schneller im Doppel sowie P. Berger (1), Kaes (2), Knorr (1), Rehosek (2) und Schneller (1) in den Einzeln. Gelegenheiten zur Ergebnis-Verbessserung bestanden noch für P. Berger und Haeyn, beide konnten eine 2:1 Satzführung nicht für sich nutzen und mussten am Ende noch Niederlagen jeweils mit 6:11 im Entscheidungssatz hinnehmen.

Die Chance auf eine weitere Verbesserung in der Tabelle besteht im nächsten Match am Donnerstag 23. Januar bei DJK Katernberg I. Die ersten Ballwechsel werden ab 19 Uhr in der Gem.-Grundschule Viktoriastr. 42, 45327 Essen erwartet.

4.Herren: Klarer 9:3 Erfolg über Stoppenberg bringt Rang 7 ein.

In der Aufstellung Hein, Conrad, Steinebach, Mannschaftsführer Kral, Leusch und Richter verlief das Match beim abstiegsgefährdeten TTV Stoppenberg V (Heimrecht für Kettwig trotz Hallentausch) verlief für die Kettwiger Mannschaft relativ problemlos. Nach einem 2:1 in den Doppeln (Hein/Conrad und Steinebach/Kral benötigten jeweils 5 Sätze) punkteten Hein, Conrad und Steinebach je 2mal in ihren Einzeln, einen Sieg steuerte Leusch bei.
Somit blieben mit Hein, Conrad und Steinebach gleich 3 Kettwiger im Doppel und Einzel an diesem Spieltag unbesiegt.
Die 4. Herren belegen durch den 7. Sieg in der laufenden Saison aktuell Rang 7 der 2. Herrenklasse, punktgleich mit VfB Frohnhausen V auf Rang 6.

Eine weitere Verbesserung in der Tabelle würde ein Sieg im Heimspiel am Dienstag 21. Januar gegen den Tabellenzehnten TV Kupferdreh IV mit sich bringen.
Anschlag ist um 19.30 Uhr in der Turnhalle am Mintarder Weg, wo die Duschen bisher wegen der noch ausstehenden Wasseranalyse nicht genutzt werden können.

Am Samstag 18. Januar 14 Uhr wird als fünftes Team auch die KSV Nachwuchs-Mannschaft ins Spielgeschehen 2020 eingreifen. Das Quartett tritt auf der Bezirkssport-Anlage 'Frintroper Wasserturm', Frintroper Str. 306 a bei der Reserve von DJK Adler Union Frintrop an, die bereits mit einem Sieg (6:4 über SVM) in das neue Jahr gestartet ist.

Fotos: Dieter Kral            Text: Reiner Forstmann

Autor:

Reiner Forstmann aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.