Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?
Den Spitzenreiter düpiert

Die C-Junioren des Kettwiger SV fügten dem Spitzenreiter die erste Niederlage zu. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Die C-Junioren des Kettwiger SV fügten dem Spitzenreiter die erste Niederlage zu.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Den Handballern gelang der große Wurf. Sie düpierten den Spitzenreiter.

Die männliche C-Jugend des Kettwiger SV besiegte den ETB SW Essen mit 36:17 Toren. Das Hinspiel hatte Kettwig noch mit 22:26 verloren, doch diesmal musste der Tabellenführer seine erste Niederlage dieser Saison einstecken. Schnell führte Kettwig mit 12:3 und lag zur Halbzeit bereits mit 19:6 vorn. Lennart Schreiber gelang der 30. Treffer, doch die Truppe der Trainer Sven Eumann und Tim Littmann ließ auch in der Schlussphase nicht nach. Beim Kantersieg teilten sich Henri Ernst 13, Tom Heger 6, Linus Beer 5, Max Aryus 4, Justus Meyer 4, Lennart Schreiber 2, Ben Hesse und Anton Waider die Tore.

Ein fast perfektes Spiel

Auch bei den Fußballern gab es glückliche Gesichter. Die Mintarder U17-Mädchen lieferten ein gutes Spiel und konnten in Moers mit einem 6:0 den zweiten Tabellenplatz der Niederrheinliga festigen. Beim bisherigen Tabellendritten zeigte Mintard bei strömenden Regen eine der besten Saisonleistungen, ließ die Gastgeber und den Ball laufen. Bereits nach sieben Minuten erzielte Melissa Greding den Führungstreffer. Nur zehn Minuten später war erneut Greding zur Stelle und sorgte bereits in der Anfangsphase für die Vorentscheidung. An der Mintarder Verteidigung gab es kein Vorbeikommen. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Ikram Buick, die mit einem Doppelschlag auf 4:0 erhöhen konnte. Dann war wieder Melissa Greding an der Reihe, die den Ball zweimal unbedrängt einschieben konnte. Danach sorgten Wetterkapriolen und erste Vorboten des Orkans dafür, dass ein vernünftiges Fußballspiel nicht mehr möglich war. Trainer Thomas Neumann sprach von einem fast perfekten Spiel. Bei einer konsequenten Chancenverwertung hätte sein Team durchaus auch zweistellig gewinnen können.

Fällt die Vorentscheidung?

Die U15-Mädchen hatten zu einem Testspiel den extrem starken 1.FC Mönchengladbach eingeladen. Nach einer guten Partie unterlagen die Blau-Weißen mit 1:2 Toren, für Mintard war Finja Baudisch erfolgreich. Der souveräne Spitzenreiter der Leistungsklasse ist nun spielfrei, am 22. März geht es beim SV Sonsbeck weiter. Mit einem Auswärtssieg über den Tabellenzweiten könnte das Team von Trainer Marvin Robert für eine Vorentscheidung im Titelrennen sorgen. Die blau-weißen A-Junioren boten beim Schlusslicht FC Karnap eine bestenfalls durchwachsene erste Halbzeit. Dann aber fiel die Führung und die Mintarder spielten befreit auf. Tim Triebel und Jan Hasanov schossen noch einen standesgemäßen 3:0-Erfolg heraus. Mit einem Heimsieg über Adler Union Frintrop können die Schützlinge von Jens Erbslöh den fünften Tabellenplatz sichern. Die C-Junioren machten ihrem Trainer Julian Haake beim 9:0 über die Sportfreunde 07 viel Freude. Schon zur Halbzeit lag die DJK mit 5:0 vorn und ist nun wieder bis auf einen Punkt an den Tabellenführer Holsterhausen heran gerückt. Ihre Altersgenossen aus Kettwig kamen dagegen unter die Räder. Die C-Junioren des FSV fingen sich bei Teutonia Überruhr eine überraschende 2:10-Niederlage.

Die C-Junioren des Kettwiger SV fügten dem Spitzenreiter die erste Niederlage zu. 
Foto: Bangert
Die Mintarder U17-Mädchen boten in Moers ein fast perfektes Spiel. 
Foto: Bangert

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen