Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?
Die Kleinsten gaben alles

36Bilder

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Das lange Wochenende gehörte den jüngsten Kettwiger und Mintarder Kickern.

Beim Jugendturnier in der Mintarder Aue konnten schon die Jüngsten des FSV Kettwig und der DJK Mintard begeistern. Die Bambini beider Clubs waren nicht zu bremsen und tollten ausgelassen über den Platz. Da wollten die älteren DJK-Mannschaften nicht nachstehen und gaben auch alles. Die Mintarder E-Junioren gewannen sogar ihr Heimturnier. Nach vielen spannenden Spielen gelang dem Team der Trainer Thomas Schepers und Werner Nopper der Einzug ins Finale. Bis dahin war die Mannschaft ohne Gegentor blieb. Im Endspiel konnten sich die Blau-Weißen mit einem 3:2 nach Elfmeterschießen gegen die BV04 Düsseldorf durchsetzen.

Essener Kreispokal verteidigt

Die U17 Mädchen verteidigten an Christi Himmelfahrt den Essener Kreispokal.
Der Vizemeister der Niederrheinliga hatte massive Personalprobleme. So halfen gleich sieben Mädchen der erfolgreichen U15 aus. Was die jungen Mädchen da zeigten, war sensationell gut. Mintard übernahm sofort das Kommando auf dem Platz und drängte den Gegner in dessen eigener Hälfte fest. Nach Toren von Melissa Greding 2, Emily Gurski und Ikram Buick ging es mit 4:0 in die Pause. Ikram Buick und Melissa Greding erhöhten schnell auf, Paula Letmathe und Joelina Schuster mit einem Doppelpack stellten den 9:0-Endstand her. Kampflos kamen die Mintarder Mädchen dann in der Meisterschaft zu drei Punkten, da Gegner SuS Dinslaken nicht antrat. Mit dem zweiten Platz der Niederrheinliga kann der blau-weiße Nachwuchs sehr zufrieden sein.

Fantastische Saison

Die Mintarder U15 Mädchen beendeten eine fantastische Saison in der Leistungsklasse mit einem Sieg beim Tabellendritten TS Duisburg-Rahm. Im ersten Durchgang boten die Gastgeber noch viel Gegenwehr und konnten die Mintarder 2:0-Führung wieder ausgleichen. Dann aber setzten sich die Blau-Weißen doch noch standesgemäß mit 6:2 Toren durch. Die Bilanz des souveränen Meisters DJK Mintard mit 58 Punkten aus 20 Begegnungen wird von sagenhaften 123:12 Toren noch abgerundet.
Am 30. Juni stehen noch drei Mintarder Teams in einem Endspiel des Mülheimer Stadtpokals. Die U15 Mädchen treffen auf TSV Heimaterde, die U17 Mädchen haben es mit dem SV Heißen zu tun und die A-Junioren kreuzen die Klingen mit dem VfB Speldorf.

Bilder vom Mintarder Bambiniturnier allesamt: Gohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen