Die Kräfte ließen nach

Die Handballer des Kettwiger SV siegten gegen die SG Überruhr. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Die Handballer des Kettwiger SV siegten gegen die SG Überruhr.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke
Wo: Kettwig-Kurier, Kettwig, Essen auf Karte anzeigen

Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Kurz vor den Herbstferien gaben besonders die Mädchen alles.

Die Handballer des Kettwiger SV waren ganz zufrieden mit sich und ihrer Welt. Die Jungen siegten hoch und die Mädchen gaben wirklich alles. Es folgen einige spielfreie Wochenenden, da die Schulferien bevorstehen.
Die C-Juniorinnen konnten gegen eine Spielgemeinschaft der Vereine Rot-Weiß Oberhausen, Oberhausener Turnverein und Tura Dümpten eine schwer umkämpfte Partie lange Zeit ausgeglichen halten. Erst kurz vor der Pause könnte sich der Gegner etwas absetzen. So stand es zur Halbzeit 11:13 aus Sicht der Kettwiger Mädels. Sie konnten nach einem kurzen Zwischenspurt sogar wieder zum 18:18 ausgleichen. Doch Trainerin Birgit Jaeger musste bedauern: „Dann jedoch ließen bei uns Kräfte und auch Konzentration nach und die JSG ging wieder in Führung. Wir haben die Kreisläuferin sowie sie beiden Außen nicht mehr in den Griff bekommen. Insgesamt hat der Gegner also verdient mit 25:20 gewonnen.“ Die Kettwiger Torschützen waren Lia Domeau 5, Selina Goldschmidt 5, Lina Brück 4, Paula Schulte-Herbrüggen 3, Kim Woelke 2 und Clara Essner. Haushoch mit 44:18 siegten die C-Junioren gegen die SG Überruhr. Max Aryus traf neunzehnmal ins gegnerische Netz. Die weiteren Tore teilten sich Henri Ernst 7, Linus Beer 6, Tom Heger 5, Anton Waider 3, Jan Aryus, Moritz Bära, Finn Kuhnke und Lennart Schreiber.

Auswärtserfolge der Mädchen

Die Jugendfußballerinnen konnten ihre Begegnungen allesamt gewinnen. Die Kettwiger C-Junioren trennten sich von SF Niederwenigern II mit 3:3 Toren. Der FSV hatte mit 2:1 und 3:2 vorne gelegen, doch der Gegner kam immer wieder zurück. Trotz des ersten Punktverlustes ist das Team nun Tabellenführer, da der bisherige Primus aus Mintard seine Partie verlor. Die A-Juniorinnen siegten bei VFR Oberhausen. Mit 1:1 ging es in die Pause, nach dem Wechsel traf der FSV Kettwig zweimal zum verdienten 3:1 Auswärtssieg.
Beim Tabellenzweiten DJK Rhede konnten die Mintarder B-Juniorinnen mit 1:0 gewinnen. Nach 26 Minuten traf Jule Hupe zur Pausenführung. Mintard hatte das Spiel eine Stunde lang unter Kontrolle, doch vor dem gegnerischen Tor versagten die Nerven und beste Möglichkeiten wurden verschenkt. In der Schlussphase hatten die Gäste das Glück, was im letzten Spiel noch gefehlt hatte. Der Hausherr drängte auf den Ausgleich, doch die Rheder Angriffe blieben ohne Durchschlagskraft. Ebenfalls knapp mit 1:0 behielten die Mintarder C-Juniorinnen bei Borussia Bocholt die Oberhand. Beim Tabellenvierten war Paula Letmathe die Schützin des goldenen Tores. Die blau-weißen A-Junioren mussten bei Adler Union Frintrop ihre erste Saisonniederlage einstecken. Dabei trafen sie im ersten Durchgang sogar das Tor, allerdings ins eigene Netz. Mit einem Doppelschlag erhöhten die Adler, das 1:3 durch Tim Triebel kurz vor dem Ende war dann nur noch der Ehrentreffer.

Die Handballer des Kettwiger SV siegten gegen die SG Überruhr. 
Foto: Bangert
Lange konnten die Kettwiger Mädchen dem Favoriten Paroli bieten. 
Foto: Bangert

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen