Im Spitzenspiel der Kreisliga wurde der FSV Kettwig ganz spät ausgeknockt
Die letzte Spielminute

In der Schlussminute unterlagen die Kettwiger gegen SuS Haarzopf. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • In der Schlussminute unterlagen die Kettwiger gegen SuS Haarzopf.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die DJK Mintard musste einen herben Rückschlag hinnehmen und der FSV Kettwig verliert den Kontakt zur Spitze. Bei den Mintarder Damen herrscht dagegen eitel Sonnenschein.

DJK Mintard I gegen MSV Düsseldorf 1:4
Dass ein Aufsteiger mit vielen jungen Spielern auch mal Rückschläge verkraften muss, ist ein ungeschriebenes Gesetz. Doch diese aktuelle Anhäufung an individuellen vermeidbaren Fehlern trieb Trainer Marco Guuglielmi dann doch die Zornesröte ins Gesicht. Ein ungestümes Foul im Strafraum wurde prompt mit einem Strafstoß quittiert, den der Gast verwandelte. Die Mintarder hatte das noch nicht verdaut, da klingelte es schon wieder. Völlig ungehindert konnte ein Düsseldorf Ziel nehmen und aus 35 Metern treffen. Zwar konnte Mathias Lierhaus nach der Pause per Foulelfmeter verkürzen, doch die Blau-Weißen lieferten weiterhin Pleiten, Pech und Pannen. In der 60. Minute war die Hintermannschaft einfach nicht in der Lage, konsequent zu klären. Prompt zappelte das Leder im Netz. Dem 1:4 ging dann ein katastrophaler Fehlpass voran und Guglielmi war restlos bedient. Außerdem musste Mintard den MSV in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Mund abputzen und dran arbeiten dürfte die Devise in der Mintarder Oi sein.

Alleinige Tabellenführung

SC Sonnborn gegen DJK Mintard Damen 0:7
Auch in Sonnborn ließen sich die blau-weißen Damen nicht aufhalten. Lohn einer Siegesserie ist die Übernahme der alleinigen Tabellenführung, da Verfolger TG Hilgen gegen Altenessen patzte.
Mintard lieferte wieder eine hervorragende Anfangsphase und konnte bereits nach drei Minuten in Führung gehen, was für noch mehr Sicherheit sorgte. Luisa Buschmann eroberte den Ball und legte quer auf Ikram Buick, die trocken vollendete. Kurz darauf spielte Franziska Eichholz den Ball hinter die Abwehr, wo Nicole Pietruschka den Keeper umspielte und ins leere Tor einschob. Wieder nur vier Minuten später passte Sara Eichholz den Ball durch die Abwehrreihe und Buick tunnelte die Torhüterin. Nach Vorlagen von Ronja Rauch und Lara Masloch traf die junge Goalgetterin zum 5:0-Pausenstand. Es hätte sogar höher stehen können, aber beste Torchancen wurden vergeben. Viele Spielzüge wurden durch fragliche Abseitspfiff unterbrochen und einige Bälle sehr gut gehalten hatten. In der zweiten Halbzeit tat sich nicht mehr viel. Ikram Buick erzielte noch zwei weitere Treffer und machte somit das halbe Dutzend voll.

Große Enttäuschung

FSV Kettwig I gegen SuS Haarzopf 0:1
Große Enttäuschung an der Ruhrtalstraße. Es lief die letzte Spielminute. Nach einem folgenschweren Ballverlust in der eigenen Hälfte mussten die Kettwiger zuschauen, wie ein Gästestürmer zum 0:1 verwandelte. Bis dahin hatte im Spitzenspiel alles auf eine Punkteteilung hingedeutet. Der FSV begann dominant und erarbeitete sich leichte Feldvorteile. Da hätte mindestens ein Treffer herausspringen müssen. In der zweiten Halbzeit kam auch Haarzopf zu guten Gelegenheiten, doch Torwart Max Heining konnte alle vereiteln. Kettwig erarbeitete sich ebenfalls einige hochkarätige Chancen. Doch momentan bleiben die hochgelobten FSV-Spitzen zu oft stumpf. Dann kamen die Schlussphase und der Knockout. Fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Schönebeck sind schon schlimm genug, da geht es am kommenden Sonntag ausgerechnet nach Freisenbruch auf den gefürchteten Ascheplatz. Zwei Tage später geht es im Kreispokal zur SG Schönebeck.

DJK Mintard II gegen SC Werden-Heidhausen II 1:1
Achtungserfolg gegen eine Werdener Mannschaft, die zuletzt den Tabellenführer besiegt hatte. Die Gäste gingen nach 53 Minuten in Führung, doch die Blau-Weißen glichen wieder aus. Yassin Ghal-Lass sicherte mit einem verwandelten Strafstoß einen Punkt.

FSV Kettwig II gegen SpVgg Steele II 1:9
Eine weitere deftige Niederlage für die Kettwiger Reserve. Zunächst zeigte der FSV zwar eine gute Leistung und hatte einige Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Der Gast dagegen nutzte seine Möglichkeiten dreimal eiskalt aus. Kurz nach dem Wiederanpfiff fiel das vierte Gegentor und die Partie war entschieden. Den Ehrentreffer erzielte Nico Sielemann.

SV Isinger II gegen DJK Mintard III 3:0
Deutliche Niederlage an der Schönscheidtstraße beim Tabellenzweiten.

So rollts Leder

Sonntag, 27. Oktober
11 Uhr: TC Freisenbruch gegen FSV Kettwig I, Bergmannsbusch.
12.30 Uhr: SG Kupferdreh-Byfang II gegen FSV Kettwig II, Hinsbecker Berg.
13 Uhr: DJK Mintard III gegen Preußen Eiberg II, Durch die Aue.
13.15 Uhr: Fortuna Bredeney gegen DJK Mintard II, Meisenburg.
15 Uhr: Rather SV gegen DJK Mintard I, Wilhelm-Unger-Straße.
15 Uhr: DJK Mintard Damen gegen Eintracht Solingen II, Durch die Aue.
Dienstag, 29. Oktober
19 Uhr: SG Schönebeck gegen FSV Kettwig, Ardelhütte.

In der Schlussminute unterlagen die Kettwiger gegen SuS Haarzopf. 
Foto: Bangert
FSV-Torwart Max Heining konnte (fast) alle Haarzopfer Chancen vereiteln.
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.