Den Kettwiger Fußballern fuhr der Schreck eines schlimmen Unfalls in die Glieder
Fußball ist nicht immer alles

Die DJK Mintard revanchierte sich für die Niederlage im Hinspiel. 
Foto: Gohl
2Bilder
  • Die DJK Mintard revanchierte sich für die Niederlage im Hinspiel.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Da fuhr den Kettwigern der Schreck in die Glieder: Ein Gegenspieler musste ins Krankenhaus gebracht werden. Man einigte sich auf sofortige Beendigung der Partie.

DJK Mintard I gegen Rot-Weiss Mülheim 3:1
Besser konnte es gar nicht laufen für Trainer Marco Guglielmi und seine blau-weißen Jungs. Zunächst einmal gelang die Revanche für die bittere Hinspielniederlage. Auch konnte die DJK ihre ohnehin schon beeindruckende Heimbilanz noch ausbauen. Und als dann die Ergebnisse auf anderen Plätzen dem Tabellenführer zusätzlich noch in die Karten spielten, waren in der Aue nur freudige Gesichter zu sehen: Die DJK Mintard war der Gewinner des Spieltages. Doch zunächst wollte sie aus eigener Kraft die Scharte der deutlichen 1:4-Schlappe der Hinrunde auswetzen. Doch die Gastgeber hatten so ihre Mühe mit unbequemen Rot-Weißen, sodass es torlos in die Pause ging. Kurz nach Wiederanpfiff besorgte Nick Heppner die Führung, die aber nur bis zur 70. Minute hielt. Ein Remis war nun aber definitiv zu wenig für die Mintarder Ansprüche, also drückten die Hausherren auf die erneute Führung. In der 80. Minute ließ Lukas Grötecke seine Mitspieler jubeln und in der Nachspielzeit platzierte Torjäger Mathias Lierhaus mit dem 3:1 noch die Kirsche obendrauf. Da der Tabellenzweite Kupferdreh überraschend patzte, haben die Blau-Weißen nun vier Punkte Vorsprung.

Genesungswünsche

FSV Kettwig I gegen Fortuna Bredeney 3:0
Was für ein Schreck an der Ruhrtalstraße. Kurz vor der Pause führten die Gastgeber durch Christian Döbbe, Kevin Baisch und Dennis Paede mit 3:0 Toren. Da wurde ein Bredeneyer vom Mitspieler unglücklich am Kopf getroffen und war zunächst ohne Bewusstsein. Ein schlimmer Unfall. Sofort wurde ein Krankenwagen gerufen und das Spiel unterbrochen. Betretene Stille herrschte auf der Anlage. Trainer Slavko Franjic entschied mit seinem Bredeneyer Kollegen, die schockierten Mannschaften nicht weitermachen zu lassen: „Fußball ist nicht immer alles.“ Der Schiedsrichter beendete die Partie, die mit 3:0 für die Kettwiger gewertet wird. Das aber war nur Nebensache. Der verletzte Spieler musste zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben und der FSV Kettwig wünschte ihm eine gute Genesung.

DJK Mintard II gegen Teutonia Überruhr 2:3
Nichts wurde es mit dem erhofften Befreiungsschlag gegen den Aufsteiger. Tim Wördehoff brachte die Gastgeber nach sieben Minuten in Führung, doch Überruhrs Goalgetter Pascal Braam drehte das Spiel mit drei Treffern in Folge. Christoph Hellbusch konnte in der 92. Minute verkürzen. Mit einer Roten Karte gegen Eugene Asamoah endete die hektische Nachspielzeit. Die Niederlage wurde für Trainer Daniel Molitor eigentlich zur Nebensache, da sich Darius Kretschmann ohne Fremdeinwirkung das Sprunggelenk brach. Auch hier gab es Genesungswünsche.

FSV Kettwig II gegen SG Kupferdreh-Byfang II 3:0
Mit diesem Sieg schiebt sich die Kettwiger Reserve ans Tabellenmittelfeld der Kreisliga B. Nachdem es zu Saisonbeginn für den Aufsteiger oft unglücklich lief, scheint die Truppe nun gefestigt. Zweimal Marvin Töpfer und Niclas Bogdahn machten den Sieg fix.

Teutonia Überruhr II gegen DJK Mintard III 1:4
In Überruhr ging es nach einem Treffer von Robin Stücker mit 1:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel holten Markus Brosch, Maximilian Stundner und erneut Stücker den Sieg.

So rollts Leder

Sonntag, 24. Februar
10.30 Uhr: SV Burgaltendorf II gegen FSV Kettwig I, An der Windmühle.
11 Uhr: TuS Holsterhausen gegen DJK Mintard II, Pelmannstraße.
12.30 Uhr: Gelb Weiß Hamborn gegen DJK Mintard Damen, Warbruckstraße.
12.30 Uhr: FSV Kettwig II gegen Heisinger SV II, Ruhrtalstraße.
15.15 Uhr: Mülheimer SV 07 gegen DJK Mintard I, Saarnberg.

Die DJK Mintard revanchierte sich für die Niederlage im Hinspiel. 
Foto: Gohl
Die Kettwiger Reserve holte sich einen souveränen 3:0-Erfolg. 
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.