Mintard und Kettwig bei Essener Hallenstadtmeisterschaften und Testspielen
Nur ein einziges Törchen fehlte

Der FSV Kettwig II kam zu einem Kantersieg über einen C-Ligisten. 
Foto: Gohl
  • Der FSV Kettwig II kam zu einem Kantersieg über einen C-Ligisten.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Auch die DJK Mintard kann sich jetzt wieder auf den Fußball unter freiem Himmel konzentrieren. Bei der Stadtmeisterschaft fehlte nur ein einziges Törchen.

Die Essener Hallenstadtmeisterschaft in der Sporthalle Am Hallo ist ein gerne mitgenommenes Stelldichein der Techniker und Trickser. Die DJK Mintard trennte sich vom Bezirksligisten SpVg Schonnebeck II torlos. Gegen die SpVgg Steele lagen die Blau-Weißen scheinbar aussichtslos mit 1:4 hinten, kamen aber noch auf 3:4 heran. Ganz reichte es nicht mehr zum Ausgleich, er hätte das Weiterkommen bedeutet. Doch die Mintarder bekamen eine zweite Chance zum Einzug in die Finalrunde der besten acht Hallenteams. Gegen den ETB SW Essen führten die Mannen von Trainer Marco Guglielmi bis kurz vor Schluss noch mit 2:1 Toren. Dann aber glich der Oberligist doch noch aus und wurde letztlich Vizemeister dieser Stadtmeisterschaften. Die DJK widmete sich bereits am nächsten Tag einem interessanten Freiluft-Vergleich.

Stippvisite der Ex-Mintarder

DJK Mintard I gegen SG Schönebeck 2:2
Schönebeck kam mit den drei ehemaligen DJKl-Spielern Lars Fleischer, Nikolas Krause und Marco Langer. Gegen die junge Truppe von Ex-Trainer Ulf Ripke kamen die Mintarder zunächst besser ins Spiel. Zum Ende der ersten Halbzeit hin gelang auch die längst verdiente Führung. Lukas Grötecke und Florian Klasen sorgten für den 2:0 Pausenstand. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste das bessere Ende für sich. In der 55. Minute verkürzte Nikolas Krause, eine Viertelstunde vor dem Ende gelang dem ambitionierten Kreisligisten sogar der Ausgleich.

FSV Kettwig I gegen TuSpo Saarn 0:2
Der FSV Kettwig musste gegen den Dritten der Mülheimer Kreisliga eine so nicht zu erwartende Niederlage einstecken. An der Ruhrtalstraße ging es torlos in die Pause. Da der Kader diesmal knapp besetzt war, hielt sich Trainer Slavko Franjic notgedrungen zurück beim Auswechseln. Mit einem Doppelschlag in der 71. und 75. Minute holte sich der Gast den Auswärtserfolg. Nun gegen es Croatia Mülheim,

DJK Mintard II gegen Preußen Eiberg 2:5
Schlappe gegen den B-Ligisten. Bereits zur Halbzeit lag die Mintarder Reserve mit 0:3 hinten. Christoph Hellbusch brachte sein Team zweimal wieder etwas näher heran, doch die Gäste antworteten jeweils recht prompt.

FSV Kettwig II gegen Preußen Eiberg II 13:3
Kantersieg an der Ruhrtalstraße. Alleine Pascal Hermanspann konnte fünfmal treffen gegen den überforderten C-Ligisten. Jojo Döbbe war viermal erfolgreich zur Stelle, Lennart Garschke schnürte ein Doppelpack. Lukas Kresken traf und Nicolas Bogdahn verwandelte einen Elfmeter. Nach einer 6:2-Führung zur Halbzeit gaben die Spieler von Trainer Enes Mustafi auch im zweiten Durchgang nicht nach und tankten viel Selbstbewusstsein.

So rollts Leder

Sonntag, 3. Februar
13 Uhr: DJK Mintard II gegen SV Heißen II, Durch die Aue.
15 Uhr: FSV Kettwig I gegen Croatia Mülheim, Ruhrtalstraße.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen