Die Kettwiger Handballer bleiben in der Rückrunde weiter ohne Punktverlust
Stolze Siegesserie ausgebaut

Die Kettwiger Verbandsligisten bauten ihre Siegesserie aus.
Foto: Gohl
2Bilder
  • Die Kettwiger Verbandsligisten bauten ihre Siegesserie aus.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Kettwiger Verbandsligisten bleiben in der Rückrunde ohne Punktverlust und rücken der Tabellenspitze immer näher. Die Reserve konnte nicht antreten.

Cronenberger TG gegen Kettwig 1. Herren 24:27
Tore: Heiderich 7, Schäfer 6, Pfeiffer 5, Leisen 4, Röckmann 2, Götte, Neumann, Stempel.
Zunächst war in Wuppertal Schwerstarbeit angesagt. Schnell stand es 4:1 für die abstiegsbedrohten Hausherren. Dann steigerte sich die Kettwiger Abwehr und zog so der Cronenberger Offensive den Zahn. Bald stand es 7:5 für die Gäste, die zur Halbzeit mit 15:9 führten. Beim 20:14 schien die Partie entschieden, aber wieder nahmen sich die Kettwiger eine kleine Auszeit. Solche rund zehnminütigen „Hänger“ waren in dieser Saison schon häufiger zu beobachten. Die Gastgeber kämpften sich zurück ins Match und kamen kontinuierlich näher. So richtig bedrohlich wurde es drei Minuten vor dem Ende, als die Hausherren zum 24:25 kamen. Nun aber reagierte Kettwig mit Klasse. Lars Pfeiffer behielt die Nerven vom Siebenmeterpunkt und Lennard Götte machte den Deckel drauf.

Mit breiter Brust

Drei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten Lintorf sind in sieben noch ausstehenden Begegnungen durchaus einzuholen. Außerdem möchten die Kettwiger noch bestes Essener Team der Liga zu werden. Allerdings müssen sie noch gegen die ersten Vier der Tabelle ran. Nach dem sechsten Sieg in Folge treten die Schützlinge von Trainer Marvin Leisen aber mit breiter Brust auf. Wie wäre es mit der nächsten Revanche? Das Hinspiel in Ratingen ging mit 30:33 verloren. Nun kommt der Tabellenachte ins THG.

Bayer Uerdingen gegen Kettwig 2. Herren ausgefallen
Die Kettwiger Reserve verzichtete auf den Gang nach Canossa und schenkte gegen den Tabellenzweiten die Punkte ab. Schon beim spärlich besetzten Training hatte sich angedeutet, was freitagnachmittags Gewissheit wurde: „Wir können nicht antreten. Grippe, Urlaub und so weiter…“ Jetzt soll daheim gegen Neuss gepunktet werden, mit hoffentlich wieder mehr Mann an Bord.

So fliegts Leder

Samstag, 16. März
15.30 Uhr: Kettwig 2. Herren gegen HSG Neuss/Düsseldorf III, Sporthalle THG.
17.30 Uhr: Kettwig 1. Herren gegen SG Ratingen II, Sporthalle THG.

Die Kettwiger Verbandsligisten bauten ihre Siegesserie aus.
Foto: Gohl
Zunächst war in Wuppertal Schwerstarbeit zu verrichten. 
Foto: Gohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen