Die Kettwiger Handballer konnten mit Siegen Selbstvertrauen sammeln
Vier Spiele in zehn Tagen

Der Kettwiger SV konnte mit zwei Siegen in die obere Tabellenhälfte klettern. 
Foto: Gohl
2Bilder
  • Der Kettwiger SV konnte mit zwei Siegen in die obere Tabellenhälfte klettern.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kettwiger SV klettert wieder in der Tabelle der Verbandsliga. Zwei Siegen gegen Kellerkinder sei Dank. Die Reserve überraschte ihren Gegner mit cleveren Schachzügen.

Kettwig 1. Herren gegen HSV Dümpten 31:30
Tore: Bing 6, Deege 4, Zimmermann 4, Heiderich 3, Käsler 3, Leisen 3, Pfeiffer 3, Röckmann 2, Brümmer, Möller, Mühlenhoff.
Es war nicht gerade das Gelbe vom Ei, was die Gastgeber da produzierten. Zwar gelang die Revanche für die knappe Hinspielniederlage, jedoch wurde in der Schlussphase eine deutliche Führung verspielt. Der Vorletzte aus Dümpten leistete erbitterten Widerstand, konnte aber bald nicht mehr mithalten. Kurz nach der Pause konnte Marc Bing das 22:15 erzielen. Die Fronten schienen geklärt und die Kettwiger gefielen sich ein wenig in Selbstzufriedenheit. Dies wurde prompt bestraft und Dümpten rückte wieder näher. In der 52. Minute war mit 26:26 wieder alles offen. Drei Minuten vor dem Ende stand es immer noch unentschieden. Christian Röckmann wurde nun zum Matchwinner, traf doppelt und sicherte so zwei ganz wichtige Punkte.

Gegen den Oberligisten

Kettwig 1. Herren gegen VfR Mülheim-Saarn 30:27
Tore: Deege 8, Bing 5, Röckmann 4, Stempel 4, Käsler 3, Pfeiffer 3, Möller 2, Leisen.
Auch ohne Constantin Heiderich, Sam Schäfer und Dominik Sieberin waren die Kettwiger gegen den Aufsteiger siegreich. In dieser vorgezogenen Partie hatten die Hausherren aber massive Startprobleme und lagen nach 20 Minuten mit 14:16 hinten. Mit dem Pausenpfiff warf Christian Röckmann eine wenn auch knappe 17:16-Führung heraus. Diese wurde im zweiten Durchgang wieder aus der Hand gegeben und der Gast führte zehn Minuten vor dem Ende mit 26:25 Toren. Erst jetzt ging ein Ruck durchs Kettwiger Team. Jan Peter Käsler, Christian Röckmann und Marcel Deege drehten die Partie. Mit diesen zwei Siegen in Folge gelang der Sprung in die obere Tabellenhälfte.
Nun geht es mit Partien in Meisterschaft und Pokal weiter. Zunächst geht es in der Verbandsliga zum Solinger TB. Der wurde im Hinspiel mit 33:27 bezwungen und lauert drei Punkte hinter Kettwig. Am Montag steht dann das Viertelfinale des Kreispokals auf dem Plan. An der Klapperstraße wartet der Oberligist SG Überruhr. Das vierte Spiel in nur zehn Tagen. Ob da die Kraft reicht?

Kettwig 2. Herren gegen HSG Gerresheim 29:24
Tore: J. Müller 9, Bach 8, R. Schinke 6, Liebenau 3, Averbeck, Roth, Scheid.
Vollauf überzeugte die Kettwiger Reserve. Von ihrem Trainer Sebastian Kessler präzise vorbereitet, gelang den Hausherren ein Überraschungserfolg, der wertvolle Punkte und viel Selbstvertrauen einbrachte. Clever bremsten die Hausherren den bis dahin Tabellenvierten der Landesliga aus. Gerresheim kam mit der aggressiven 5:1-Deckung überhaupt nicht zurecht. Den Gastgebern gelang es dann in den letzten 15 Minuten, sich entscheidend abzusetzen. Von 19:18 eilten die Kettwiger auf 25:20 davon, die Partie war entschieden. Beim Vorletzten SuS Haarzopf könnte der erste Auswärtssieg der Saison in der Luft liegen.

So fliegts Leder

Samstag, 2. Februar
19.30 Uhr: Solinger TB gegen Kettwig 1. Herren, Sporthalle August-Dicke-Schule.
Sonntag, 3. Februar
17 Uhr: SuS Haarzopf gegen Kettwig 2. Herren, Sporthalle Goetheschule.
Montag, 4. Februar
20.30Uhr: SG Überruhr gegen Kettwig 1. Herren, Sporthalle Klapperstraße.

Der Kettwiger SV konnte mit zwei Siegen in die obere Tabellenhälfte klettern. 
Foto: Gohl
Vier Spiele in zehn Tagen sind ein anspruchsvolles Programm.
Foto: Gohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen