Wohnbau Baskets hoffen: Mach's noch einmal Chris

Auf einen Chris Alexander in Top-Form hoffen die Wohnbau Baskets am Sonntag in Heidelberg.
  • Auf einen Chris Alexander in Top-Form hoffen die Wohnbau Baskets am Sonntag in Heidelberg.
  • Foto: Foto: Stadtspiegel/Gohl
  • hochgeladen von Sven Krause

Wieder einmal gingen die Spieler der Wohnbau Baskets am vergangenen Wochenende nach der Niederlage gegen Chemnitz mit gesenkten Häuptern vom Feld. An der 70:72-Pleite hatten Coach Igor Krizanovic und sein Team noch länger zu knabbern.
Im laufe der Woche jedoch überwog bei der Vorbereitung auf die Partie am Sonntag beim USC Heidelberg die Erinnerung an die vergangene Saison und den Gala-Auftritt von Chris Alexander, der damals mit 33 Punkten den Sieg beim USC Heidelberg fast im Alleingang sicherstellte. Allerdings setzt Krizanovic nicht nur auf seinen Aufbauspieler, sondern vor allem auch auf einen wiedererstarkten Marco Buljevic, der gegen Chemnitz nie zu seinem Spiel fand. Außerdem kommt auf die zuletzt im Aufwind befindlichen Centerspieler Kendall Chones und Joey Henley wieder reichlich Arbeit zu.
Besonders aufmerksam müssen die Wohnbau Baskets allerdings auch gegen die vielen guten Distanzschützen der Heidelberger agieren. So schenkte etwa Clint Sargent der BG Leitershofen beim Sieg des USC 19 Punkte und fünf Dreier ein. Daher weist Krizanovic darauf hin, „ dass Heidelberg ein hohes Tempo gehen kann und mit ihren guten Schützen von außen gefährlich ist.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen