Engagement für Nachhaltigkeit – AG des Kettwiger Theodor-Heuss-Gymnasiums ausgezeichnet

Klimamanagerin Ute Zeise (rechts) überreichte AG-Leiterin Isabel Edeler (Mitte) eine Urkunde für das Engagement der Schule in Sachen Nachhaltigkeit.Foto: till
  • Klimamanagerin Ute Zeise (rechts) überreichte AG-Leiterin Isabel Edeler (Mitte) eine Urkunde für das Engagement der Schule in Sachen Nachhaltigkeit.Foto: till
  • hochgeladen von Markus Tillmann

Seit dem Sommer 2016 wird das Thema Nachhaltigkeit am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) groß geschrieben.

Neben einer AG (ab Klasse 7), die sich theoretisch und praktisch mit verschiedensten Themen vor allem aus dem Bereich Konsum beschäftigt, wurde im vergangenen Jahr ein Projektkurs in der Oberstufe angeboten, in dem Schüler in Kooperation mit verschiedenen Firmen das Thema Strom und Heizung vor dem Hintergrund der erneuerbaren Energien erarbeitet haben. Hierzu haben sie Workshops zu erneuerbaren Energien belegt, waren im Tagebau Garzweiler und haben als kleine Unternehmen in Vierergruppen nachhaltige Produkte hergestellt. Als Team aus zwei Ingenieuren und zwei Marketing-Experten entstanden so solargesteuerte Handyladegeräte mit integriertem Taschenmesser, Feuerzeug oder Handkurbel sowie ein Ergometer, das zum Aufladen der Handys umfunktioniert wurde.
Die Noten dieses Projektkurses konnten die Schüler mit ihn die Abiturnote einfließen lassen.
Außerdem finden am THG regelmäßig Workshops rund um das Thema statt. So war die Firma Henkel für einen Nachhaltigkeits-Tag am THG und auch im Dezember wird es wieder für die Jahrgangsstufe sieben einen Workshop zum „virtuellen Wasserverbrauch“ geben. Darüber hinaus bilden sich die Lehrer regelmäßig fort, und viele verschiedene Fachschaften integrieren Exkursionen und Unterrichtsinhalte zum Thema nachhaltigem Handeln in ihrem Unterricht.
Die AG beschäftigt sich aktuell mit dem Thema Plastik und unternimmt zurzeit Selbstversuche zum Thema Plastikkonsum und -vermeidung. Seit diesem Jahr gibt es auch die "Umweltpolizei" am THG: In jeder fünften Klasse übernimmt nun immer ein Team von Schülern die Aufgabe, auf richtiges Heizen, Strom- und Papierverbrauch zu achten.
Seit 2016 nimmt das THG auch an der Kampagne "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit" teil und wurde dafür jetzt ausgezeichnet: Ute Zeise, Klimamanagerin vom Umweltamt der Stadt Essen, überreichte eine Urkunde sowie 2.154 Euro für die Auswertung der Heizdaten, der "Nachhaltigkeits-AG", die Einrichtung des Projektkurses "Strom" inklusive Entwicklung eigener Produkte zum Themenfeld erneuerbare Energien sowie die feste Verankerung dieser Themen im Schulalltag.

2.154 Euro und eine Urkunde

"Das Geld können wir sehr gut gebrauchen, um unser Engagement für Nachhaltigkeit weiter voranzutreiben", freute sich AG-Leiterin Isabel Edeler. "Wir befassen uns zunächst theoretisch mit einem Thema und setzen es dann in die Praxis um, so wie beispielsweise mit der Bepflanzung und Pflege von Hochbeeten auf unserem Schulhof mit Kräutern."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen