Störung auf der S 6 - Stotterstart nach Bahnhofsanierung

Erneut müssen Busse einen Notverkehr zwischen Essen HBF und Düsseldorf HBF aufrecht halten. Nur für wenige Stunden fuhr nach der sechswöchigen Sperrung der S6 die S-Bahn wieder planmäßig.
  • Erneut müssen Busse einen Notverkehr zwischen Essen HBF und Düsseldorf HBF aufrecht halten. Nur für wenige Stunden fuhr nach der sechswöchigen Sperrung der S6 die S-Bahn wieder planmäßig.
  • Foto: Kurier/Bangert
  • hochgeladen von Sven Krause

Knappe fünf Stunden lang durften sich die Fahrgäste des ÖPNV, die nach sechs Wochen Schienenersatzverkehr wieder auf die S 6 zwischen Essen HBF und Köln-Nippes umsteigen wollten, auch auf einen fahrplanmäßigen Bahnverkehr freuen. Dann aber ging überraschenderweise nichts mehr und ab 7.30 Uhr fuhren wieder keine S-Bahnen zwischen Essen HBF und Düsseldorf HBF.

Bahnpressesprecher Dirk Pohlmann: "Wir sind eigentlich alle von einem reibungslosen Übergang in den normalen S-Bahnverkehr ausgegangen. Vor allem, weil die ersten Bahnen wirklich problemlos fuhren. Dann hat uns diese Problematik in Sachen Signalstörung auch kalt erwischt. Wir bemühen uns schnellstmöglich den Fehler zu finden und zu beheben. Aber noch kann ich nicht sagen, wann die S-Bahn wieder fahren kann."

"Auch uns hat der Ausfall der Signalanlage kalt erwischt. Wir bemühen uns, den Fehler auf der Strecke der S6 so schnell als möglich zu beheben."

Bis etwa 11 Uhr am Montag, 20. August, konnte die Deutsche Bahn AG auch nur einen Busnotverkehr mit lediglich fünf Bussen organisieren, da der geplante Schienenersatzverkehr, den es während er sechswöchigen Sperrung gab, planmäßig in der Nacht von Sonntag, 19. August, auf Montag, 20. August, um 0.10 Uhr auslief. Zwar war die Bahn Ag bemügz schnellstmöglich weitere Busse als Ersatz für die erneut nicht fahrende S 6 zu organisieren, doch ab wann dies gelingen würde, das konnte Pohlmann nicht sagen. "Wir hoffen, dass wir ab der Mittagszeit dann zumindest elf Busse im Ersatzverkehr haben."
Wie lange die Störung andauert, kann zum aktuellen Zeitpunkt keiner sagen. Wenn der Fehler gefunden wird, dann geht Sprecher Dirk Pohlmann von einer schneller Beseitigung und eines zeitnahen Starts des S-Bahnverkehrs aus, doch bis dahin bitten die Bahn AG die Fahrgäste um Entschuldigung und Geduld.

Mehr zum Thema:
offizielle Pressemitteilung der Deutschen Bahn AG aus Essen

S6 hat den Betrieb wieder aufgenommen aus Essen-Kettwig

Autor:

Sven Krause aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.