Ohne Rücksicht, ohne Einsicht: Kritik an Radfahrern am Promenadenweg.

Anzeige
Einer der schönsten Flecken von Kettwig lockt viele Ausflügler an – der Promenadenweg am Stausee in Kettwig . Und nicht alle Radler sind dort rücksichtsvoll unterwegs. „Es gibt auch welche, die rasen da so durch. Fußgänger und Mütter mit Kinderwagen fühlen sich bedrängt“ da es ein Fussgängerweg ist ,
Einen Fahrradweg zu benutzen fällt den meisten Fahrradfahrern sehr schwer, da sie die Verkehrschilder nicht eindeutig erkennen können.*Ironie aus*
Die Stadt Essen sagt dazu:
Je nachdem, wie der Radler, der verbotenerweise auf dem Leinpfad fährt, angetroffen wird, muss er oder sie zahlen. „Der Verwarngeldkatalog lässt 5 bis 35 Euro zu.“ Im Schnitt seien es zehn, manchmal aber auch 15 Euro.
Aber wann wurde dort am Leinpfad jemals kontrolliert?
Fazit

Als ich die Radfahrer darauf angesprochen habe, dass es ein Fussgängerweg sei, wurde nur ein * A…..loch da raus…
Na dann
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
49.019
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 08.06.2018 | 13:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.