Tolle Auftaktsiege

Anzeige
Die Mintarder D-Junioren überraschten zum Auftakt. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?

Der Jugendsport ist aus der Sommerpause erwacht und brachte gute Ergebnisse für den Kettwiger und Mintarder Nachwuchs. Fußballjungs und Handballmädchen glänzten.

Bei den Fußballer gehen etliche Mannschaften nun in höheren Ligen auf Punktejagd. Als Aufsteiger fuhren die Mintarder D-Junioren einen tollen Auftaktsieg ein. Gegen TuS Holsterhausen gewannen die Blau-Weißen klar mit 4:0 Toren. Nach einer 2:0 Pausenführung legten die Schützlinge des Trainerduos Mathias Lierhaus und Julian Piontek noch zwei weitere Treffer nach.
Auch die blau-weißen C-Juniorinnen sind ein Aufsteiger. In der in ihrer Altersklasse höchsten Liga, der Leistungsklasse, konnte die Mannschaft von Trainer Marvin Robert zum Auftakt bei SuS 09 Dinslaken mit 8:1 gewinnen. Schon zur Pause führte Mintard mit 3:0 und baute diesen Vorsprung noch aus. Finja Baudisch (2), Tine Friedemann (2), Greta Grüning (2) und Paula Letmathe (2) erzielten die Treffer. Mintard übernahm sofort die Tabellenführung und möchte daheim gegen den SV Heißen nachlegen.
Den C-Junioren des FSV Kettwig gelang zum Auftakt in Niederbonsfeld ein 9:0 Kantersieg. Die Kettwiger A-Juniorinnen holten nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit einem 3:3 in Niederwenigern einen hart umkämpften Punkt.

Handball

Die Handballer beim Kettwiger SV gehen topmotiviert in die neue Spielzeit. Zum Auftakt glänzten die jungen Damen, Trainerin Birgit Jäger sah einen tollen Erfolg ihrer C-Juniorinnen. Bei der JSG A09 Phönix konnten die Kettwiger Mädchen deutlich mit 22:10 gewinnen. Die Tore teilten sich Clara Essner 6, Selina Goldschmidt 6, Lina Brück 4, Lisa-Marie Domeau 3, Kim Wölke 2 und Lotte Leu. Kettwig begann mit gebremstem Schaum, setzte sich aber von 3:3 auf 8:3 ab. Torhüterin Malin Galla war nun kaum noch zu bezwingen. Die Seiten wurden mit 9:5 gewechselt, dann zog Kettwig unwiderstehlich auf 15:5 davon und die Partie war endgültig entschieden. Nun folgt am Samstag die Heimpremiere gegen ETUS Wedau.

Tennis

Im Tennis neigen sich die Medenspiele dem Ende zu. Die männliche U18 der Kettwiger Tennisgesellschaft konnte beim TC am Volkswald ein 3:3 erringen. Im Einzel siegte Florian Reimer mit 6:4 und 6:3, Constantin Rube mit 6:0 und 7:5. Im Doppel unterlagen die beiden erst im Match-Tiebreak, dafür holte aber die Paarung Ken Bujak / Daniel Böhm den Sieg.
Die weibliche U18 musste beim ETUF III eine 2:4 Niederlage einstecken. Filipa Rube und Charlotte Klimbert konnte zwar ihre Einzel gewinnen, die spielentscheidenden Doppel aber  entschied der ETUF deutlich für sich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.