Akzente und Fragezeichen: Ausstellung der Kunstgruppe Nord auf Zollverein

Zollverein, Schacht XII, ARKA
Kunstgruppe Nord KuNo
Projekt Heimat ist wo? V.l.:  Hezbollah Sakhzada (Afghanistan), Abdoulaye Diallo (Guinea), Mamadou Bailo Sow (Guinea),  Marion Mauß, Burkhard Serong.
4Bilder
  • Zollverein, Schacht XII, ARKA
    Kunstgruppe Nord KuNo
    Projekt Heimat ist wo? V.l.: Hezbollah Sakhzada (Afghanistan), Abdoulaye Diallo (Guinea), Mamadou Bailo Sow (Guinea), Marion Mauß, Burkhard Serong.
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Nord

"Kunst vor Ort" lautete der Titel einer Ausstellung Kunstgruppe Nord (KuNo) auf dem Welterbe Zollverein XII. Zu sehen waren Exponate der "KuNo-Künstler" sowie Arbeitsergebnisse aus dem aktuellen "KuNo-Projekt mit jungen Migranten.
Aus künstlerisch tätigen Menschen, die sich eher zufällig begegnet sind, formierte sich vor 25 Jahren, 1992, prozesshaft die Kunstgruppe Nord in Essen, liebevoll abgekürzt „die KuNos“.

Während die Mehrheit der Künstler der kommunalen Kulturszene sich im Essener Süden beheimatet weiß, agieren die KuNos im Essener Norden. Hier bilden sie Arbeitsakzente, suchen in der Nähe der Menschen nach Themen, die Fragezeichen setzen. Ausstellungen individueller künstlerischer Auseinandersetzung sind ein Schwerpunkt - in den vom Bergbau verlassenen Orten, noch ursprünglich, später schön wiederhergestellt - spannend als Kontrapunkte für sensible Ausdrucksformen künstlerischer Gestaltung.

Projekte mit Gruppen aus der Stadtteilgesellschaft sind ein weiterer Schwerpunkt. Dabei geht es um Gegenwartsproblematik: Zuwanderung- verbildlicht in mit Erinnerungsstücken gefüllten Koffern, ausgestellt auf dem Marktplatz in Katernberg; Konfrontation mit der Nazivergangenheit im Stadtteil als Bild im Gegenentwurf zum Kriegerdenkmal; In- Augenhöhe-Arbeiten mit behinderten Menschen an Kunstexponaten und deren Präsentation; Gedanken zur Ich-Bestimmung, erarbeiten mit jungen unbegleiteten Flüchtlingen und in künstlerische Formate bringen - das sind wenige Versatzstücke aus 25 Jahre KuNo im Essener Norden, KuNo auf Zollverein.

Dann sind noch die interkommunalen und internationalen Kontakte und Projekte im Ausstellungsbereich und in Workshops zu erwähnen. Der neue kleine Katalog ist ein Doppelpunkt: Es geht weiter mit der individuellen künstlerischen Arbeit der "KuNos", mit Ausstellungen und Projekten am Puls der Zeit.

Autor:

Lokalkompass Essen-Nord aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen