Die Winterreise von Schubert am 13. März um 18 Uhr in der Alten Kirche

Rolf Schmitz
3Bilder

Die Winterreise von Schubert für Singstimme und Klavier; wer denkt da nicht an den unvergessenen Dietrich Fischer Dieskau oder auch an Hans Zender, der sich nach eigenen Angaben ein halbes Leben mit diesem Zyklus beschäftigt hat und dann schließlich diese sehr gelungenen Interpretationen komponierte.

Der Tenor Rolf Schmitz (Siegburg) und der aus Essen-Altenessen stammende Pianist Holger Knöbel präsentieren am 13. März 2016 den berühmten Liederzyklus ‘Winterreise‘ von Franz Schubert, in welchem den Weg des einsamen ‘Wanderers‘ bis hin zu seiner Begegnung mit dem ‘Leiermann‘ im letzten Lied mitverfolgt werden kann. Die insgesamt 24 Lieder, die man mit dem Begriff ‘schauerlich-schön‘ charakterisieren könnte, komponierte er ein Jahr vor seinem Tode. Die Texte stammen von Wilhelm Müller (1794–1827), der von den Romantikern Novalis, Clemens Brentano und Achim von Arnim beeinflusst wurde. Franz Schubert wurde von den Gedichten unmittelbar angesprochen und vertonte sie im Todesjahr Wilhelm Müllers.

Die Anzahl der Einspielungen der populären Winterreise ist kaum noch zu überschauen und auch filmisch ist der Stoff mehrmals umgesetzt worden.

Rolf Schmitz, Tenor, wurde in Eitorf (Sieg) geboren. Er machte seine ersten musikalischen Erfahrungen in verschiedenen Chören seiner Heimatregion. Später absolvierte er eine Gesangsausbildung am Rheinischen Konservatorium Köln bei Frau Montoya-Palmen, bei Prof. Margit Kobeck (Musikhochschule Köln) und bei Frau Vera Behne (Hennef). Momentan wird er von TakakoOishi-Ackermann betreut.
Er wirkte als Solist in zahlreichen kirchenmusikalischen und weltlichen Konzerten mit. Konzertreisen führten ihn ins europäische Ausland u.a. nach Frankreich, England und Ungarn. Neben seiner solistischen Konzerttätigkeit ist ihm die kammermusikalische Arbeit in kleinen Soloensembles wie auch als Liedinterpret ein großes Anliegen. Er ist Gründungsmitglied des Trios Piano&Voce.
Sein Repertoire umfasst eine Vielzahl von Opern- und Operettenpartien für lyrischen Tenor. Er lebt heute mit seiner Familie in Siegburg.
Holger Knöbel, 1966 in Essen geboren, erhielt mit 6 Jahren seinen ersten Klavierunterricht und besuchte ab 1976 die „Vorberufliche Fachabteilung“ der Folkwang-Musikschule Essen. Nach seinem Abitur am Nord-Ost-Gymnasium studierte er ab 1985 an der Folkwang-Hochschule Essen Schulmusik (Hauptfach Klavier, Nebenfächer u. a. Oboe, Gesang, Chorleitung); als zweites Fach belegte er an der Universität Essen den Lehramtsstudiengang Geschichte. Seit 1995 arbeitet er als Musik- und Geschichtslehrer am Bodelschwingh-Gymnasium in Windeck-Herchen, einer Schule in Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland. Während seiner Schulzeit nahm Holger Knöbel erfolgreich als Klavierbegleiter an zahlreichen Wettbewerben von ’Jugend musiziert’ teil und gelangte u. a. bis zum Bundeswettbewerb. Nach wie vor arbeitet er regelmäßig mit vielen Chören und Solisten zusammen und ist auch als Chorleiter tätig.

Alte Kirche Altenessen, Altenessener Straße 423, 45329 Essen
(neben dem Allee-Center)
Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Autor:

Rolf Suchalla aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen