Hinter Masken: Neues Jugendtheaterprojekt der Studio-Bühne

"Hinter Masken": Das neue Jugendtheaterprojekt der Studio-Bühne Essen in Kooperation mit der Ruhrpott-Revue Essen, dem Forum
der Russlanddeutschen in Essen e.V. und der Zeche Carl. Gefördert durch die ALLBAU-Stiftung. Foto: Frank Vinken | www.studio-buehne-essen.de
  • "Hinter Masken": Das neue Jugendtheaterprojekt der Studio-Bühne Essen in Kooperation mit der Ruhrpott-Revue Essen, dem Forum
    der Russlanddeutschen in Essen e.V. und der Zeche Carl. Gefördert durch die ALLBAU-Stiftung. Foto: Frank Vinken | www.studio-buehne-essen.de
  • hochgeladen von Michael Steinhorst
Wo: Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen auf Karte anzeigen

"Hinter Masken", so lautet der Titel des neuen Jugendtheaterprojektes der Studio-Bühne Essen, das in Kooperation mit der Ruhrpott-Revue Essen, dem Forum der Russlanddeutschen in Essen e.V. und der Zeche Carl am 03. und 04. November mit einem Auftaktworkshop an den Start geht. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die begrenzten Plätze können sich Jugendliche ab 16 Jahre noch kurzfristig anmelden.

Ausgehend von dem Drama "Peer Gynt" von Henrik Ibsen können die Jugendlichen mit den Theaterpädagogen der Studio-Bühne spielerisch das Mysterium der eigenen Identität erkunden und gnadenlos erforschen:

"Wer sind wir ohne unsere Smartphones, unsere Markenkleidung und unsere Facebookfreunde? Was bleibt, wenn wir ganz ungeschminkt auf uns selber schauen?"

Zielgruppe sind alle Jugendlichen ab 16 Jahre, die sich nicht davor scheuen, auf der Suche zu sein und hinter Masken zu schauen, die endlich den Weg auf die Bühne finden wollen, auch wenn Identität noch eher ein Fremdwort ist.

Auftakt-Workshop: 03. und 4. November 2012

Uhrzeit: 11:00 – 15:00 Uhr

Ort: Zeche Carl, Essen

Webseite: http://www.studio-buehne-essen.de/repertoire/hinter-masken.html

Für Jugendliche ab 16 Jahre. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitte schnell anmelden unter

junges.theater@studio-buehne-essen.de

"Hinter Masken" ist ein Projekt der Studio-Bühne Essen in Kooperation mit der Ruhrpott-Revue Essen, dem Forum der Russlanddeutschen in Essen e.V. und der Zeche Carl, gefördert durch die ALLBAU-Stiftung Essen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen