Marktkirche: Essen Light Festival zeigt Wolkenklang von Daniel Kurniczak

Foto: Kirchenkreis Essen/Stefan Koppelmann
10Bilder

"Wolkenklang" heißt die Licht-Klang-Installation, die Daniel Kurniczak vom 30. Oktober bis 11. November täglich von 18 bis 22 Uhr in der Essener Marktkirche zeigt: Der Essener Künstler holt den Himmel in die Kirche und lässt Wolken durch den Kirchenraum fliegen - begleitet von sphärischen Klängen und einem träumerischen Farbenspiel. Spontane Zuschauer beim Probedurchgang fanden die erzeugten Eindrücke richtig toll.

Die Präsentation ist Teil des Essen Light Festival 2017 mit insgesamt 19 Standorten in der Essener Innenstadt. Im letzten Jahr feierte das Festival in Essen Premiere; die Marktkirche ist zum ersten Mal dabei. Am Freitagabend durften wir bei den letzten Probedurchgängen schon mal einige Fotos für die Leserinnen und Leser auf lokalkompass.de machen. Im Rahmen einer Pressetour der Essen Marketing Gesellschaft (EMG) zu den 19 Standorten schauten auch eine Reihe von Redaktionen und Fotografen in der Marktkirche vorbei - darunter die WAZ Essen, die WDR Lokalzeit, Radio Essen und die Stadtbildstelle. Weil sie durch die leuchtenden Wolken auf die Installation aufmerksam wurden, fanden auch einige Bürgerinnen und Bürger spontan den Weg in die Marktkirche - und waren begeistert. Der Kirchenkreis Essen dankt den zahlreichen Förderern, die das Projekt unterstützen und die Teilnahme der Marktkirche möglich machen - insbesondere den Essener Schaustellern. Informationen zu allen Standorten des Essen Light Festival und den beteiligten Künstlern stehen im Internet auf der Seite www.essen-light-festival.de.

Autor:

Stefan Koppelmann aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen